Auf Deutschland abgesehen

Die Erkenntnis kam nicht unerwartet: Donald Trump ist auf Deutschland und Kanzlerin Angela Merkel nicht gut zu sprechen. Wem Trump das flüsterte? Dem österreichischen Regierungschef Sebastian Kurz, der in den USA zu einem offiziellen Besuch weilte. Kurz steckte sein Wissen an die "Bild"-Zeitung weiter. Trump habe es auf Deutschland "abgesehen", sagt er dem Blatt. Im Gegensatz zu Angela Merkel, der Trump bei ihrem Besuch den offiziellen Handschlag für die Fotografen verweigerte, machte Kurz bei Trump eine bessere Figur. Der Poltergeist im Weißen lobte den österreichischen Kanzler wegen seiner Jugend und seiner harten Haltung in der Flüchtlingskrise. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".