Anhörung von Michael Cohen ist ein Fake, sagt Trump

Nach dem der Gipfel mit Kim Jong Un vergeigt war, widmete sich Donald Trump in einer Pressekonferenz erst einmal dem amerikanischen Kongress. Der hatte nämlich Trumps Ex-Anwalt, Michael Cohen, ins "Verhör" genommen. Und der hatte seinen ganzen Frust, den er gegenüber Trump aufgestaut hatte, bei der Anhörung freien Lauf gelassen. Dabei ließ er an seinem Ex-Chef kein gutes Haar. Jetzt schimpfte Trump über diese "Fake-Anhörung" des Kongresses. Besonders der Zeitung der Anhörung missfiel ihm. Ausgerechnet, als er mit seinem "Freund" Kim die Welt retten wollte, wurde Cohen zur Anhörung geladen. Das kann kein Zufall gewesen sein, vermutet Trump. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".