Schüler wollen weltweit gegen Klimawandel protestieren

An diesem Freitag, 15. März,  ist es soweit: Weltweit wollen dann Schüler und Studenten gegen den Klimawandel auf die Straße gehen oder besser "streiken". Jetzt hat die Klimaaktivistin Greta Thunberg eine erste "Wasserstandsmeldung"an ihre Anhänger via Twitter durchgegeben. Stand heute wollen sich Aktivisten in 89 Ländern der Welt in 1057 Städten und Gemeinden an der Protestaktion beteiligen. Greta ist das aber noch nicht genug. "Können wir nicht 100 Länder bis Freitag schaffen?", fragt sie. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0