R.I.P. Rudi Assauer

Rudi Assauer ist tot. 74 Jahre ist der ehemalige Schalke-Manager alt geworden, der den größten Triumph des Vereins (Uefa-Cup-Sieg 1997) und die bitterste Niederlage ("Meister der Herzen" in 2001")  miterlebte.

 

Wir haben uns Mitte der 2000er-Jahre getroffen. Damals war ich für das "Handelsblatt" unterwegs. Mit Rudi Assauer war ich zu einem Maserati-Test, ich glaube es war ein Quattroporte, verabredet. Am Gelsenkirchener Bahnhof haben wir uns getroffen. In seiner smarten Manager-Uniform begrüßte er mich. Ein freundlicher, zurückhaltener und bescheidener Mann. I

 

Genau das Gegenteil, was die Medien von ihm zeichneten

 

rgendwie genau das Gegenteil von dem Bild, was die Öffentlichkeit von ihm hatte. Als wir ins Auto einstiegen, fragte er mich süffisant: "So, an welche Mauer wollen wir denn die Karre jetzt mal setzen?" "Am besten gegen gar keine", war meine Antwort, denn auf der Rückbank saß der Maserati-Instructor, der etwas verdutzt aus der Wäsche schaute.

 

Assauer plauderte aus dem Nähkästchen

 

Danach plauderte er aus dem Nähkästchen des Fußball-Managers. "Ich fahre jetzt häufiger nach Stuttgart, statt nach Bremen", grinste er. Das war mir schon klar, denn damals kickte Kevin Kuranyi - ja, genau der - beim VfB Stuttgart und wechselt später zu S04. Kuranyi galt damals als der kommenden Stürmerstar, aber das nur am Rande. Einen kritischen Blick hatte Assauer damals auf Gelsenkirchen. "Wollen Sie mal eine sterbende Stadt sehen?", fragte er mich rhetorisch und gab sich die Antwort gleich selbst: "Wir fahren gerade durch!" Nun ist Rudi Assauer tot und Gelsenkirchen trauert. mei"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".