· 

In der deutschen Sportbranche werden Milliarden umgesetzt

Die aktuellsten Auswertungen zur Sportwirtschaft, so das Bundeswirtschaftsministerium, liegen aus dem Jahr 2019 vor. Sie basierten auf den neuesten verfügbaren Daten des Sportsatellitenkontos 2016 und belegten die wirtschaftliche Bedeutung der Sportwirtschaft in Deutschland.

 

Und hier die Zahlen:

 

  • Der Sport trägt mit gut 70 Milliarden Euro zum gesamtwirtschaftlichen Bruttoinlandsprodukt bei. Das entspricht einem Anteil von rund 2,3 Prozent.
  • Insgesamt werden sportbezogene Güter und Dienstleitungen im Wert von knapp 120 Milliarden Euro produziert.
  • Private Haushalte geben knapp 70 Milliarden Euro für sportbezogenen Konsum aus, davon über 80 Prozent für aktive Sportausübung und den Rest für Sportinteresse.
  • Neben dem hohen ehrenamtlichen Engagement sind zudem etwa 1,3 Millionen Beschäftigte im Sport tätig.
  • Die Gesamtausgaben für den Bau und Betrieb von Sportstätten liegen bei etwa 24,5 Milliarden Euro. 
  • Etwa 4,5 Milliarden Euro werden für Sponsoring, Medienrechte und Werbung im Bereich Sport ausgegeben.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0