Trump will Soldaten an die mexikanische Grenze schicken

Trump beschuldigte mexikanische Soldaten, dass sie kürzlich Waffen auf Mitarbeiter der US-Nationalgarde gerichtet hätten, "wahrscheinlich als Ablenkungsmaßnahme für Drogenschmuggler an der Grenze". Solche Vorfälle, so Trump weiter, sollten besser nicht noch einmal passieren. 

 

Der von Trump geschilderte Vorfall soll sich am 13. April ereignet haben. Wie der Nachrichtensender CNN berichtete, hätten fünf bis sechs mexikanische Soldaten zwei US-Soldaten in Texas "befragt". Die US-Militärs hätten sich aber noch auf US-Territorium befunden, sagte ein Army-Sprecher CNN. Während des Vorfalls sollen die Mexikaner ihre Gewehre auf die US-Soldaten gerichtet haben. Den US-Soldaten sei auch eine Waffe abgenommen worden. Die ganze Aktion soll aber ein Missverständnis gewesen sein, so der Nachrichtensender. mei

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".