· 

Wo bleibt der Mensch in der digitalen Arbeitswelt?

Das sagt der Wirtschaftsjournalist im Podcast-Interview mit Porsche Consulting.

 

Eine neue Studie der OECD (Organisation für Entwicklung und wirtschaftliche Zusammenarbeit) untermauere, dass mehr Aktivität wünschenswert wäre. Hiernach sei die Hälfte aller Arbeitnehmer nicht auf die Jobanforderungen der Zukunft vorbereitet und nicht dafür qualifiziert. Keese: „Grund ist der besondere Umstand, dass wir wohl die erste Generation in der Menschheits- und Wirtschaftsgeschichte sind, die von den Folgen der eigenen technologischen Erfindungen selbst noch eingeholt wird", so Keese. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0