· 

So lange müssen Spitzensportler für ihr Auto arbeiten

Dies geht aus einer Untersuchung der Informationsplattform für Sportwetten, Wettbasis (www.wettbasis.com), hervor. Das Unternehmen habe die Autos der 20 bestverdienenden Sportlern der Forbes-Liste und die fünf am meisten verdienenden aus Deutschland recherchiert und analysiert, wie lange die Sportler für ihre Autos arbeiten. 

 

Hier ist das Auto am schnellsten abbezahlt 

 

Der US-amerikanische Basketballspieler Kevin Durant fahre zur Zeit einen Chevrolet für umgerechnet rund 47.000 Euro. Mit einem Jahresgehalt von knapp 51 Millionen Euro habe er sein Auto bereits in 8 Stunden und 1 Minute verdient. Ähnlich schnell könne sich Tennis-Star Roger Federer ein neues Auto kaufen: Bereits nach 8 Stunden und 5 Minuten sei eine weitere Ausführung seines Mercedes X-Class finanziert. Usain Bolt landet mit rund 12 Stunden und seinem Land Rover auf dem dritten Platz. 

 

Kampfsportler können sich schnell ein neues Auto gönnen

 

Auch der Kampfsportler Conor McGregor könne sich vergleichsweise schnell eine weitere Version seines Autos gönnen: Seinen BMW i8 habe er sich nach 12 Stunden und 30 Minuten verdient. Rund 15 Stunden Arbeitszeit benötigt Basketballer Stephen Curry für seinen Porsche. 

 

Diese Sportler arbeiten am längsten für ihr Auto 

 

Von den 25 Sportlern arbeitet Lionel Messi am längsten. Für 32 Millionen Euro ersteigerte er seinen Ferrari 335 S Spider Scaglietti aus dem Jahr 1957. Diese Summe habe er nach rund 2.800 Stunden oder umgerechnet 118 Tagen auf seinem Konto. Damit liege Messi weit abgeschlagen hinter den anderen Spielern. Am zweitlängsten benötigt Cristiano Ronaldo für die Finanzierung seines Bugattis: 42 Tage sei er für den teuersten Neuwagen der Welt tätig.

 

In 12 Tagen hat Jerome Boateng seinen Lambo bezahlt

 

Auf dem drittletzten Platz befinde sich der Footballer Drew Brees. Mit einem Gehalt von umgerechnet 39 Millionen Euro könne er sich seinen Bugatti nach 22 Tagen leisten. Mit rund 280 beziehungsweise 230 Stunden Arbeitszeit komplettierten Jerome Boateng und Lewis Hamilton die Top fünf der Personen, die am längsten für ihr Auto arbeiten müssten. Der Fußballer verdiene im Jahr 11 Millionen Euro und finanziere seinen Lamborghini somit in rund 12 Tagen. Für seinen 1,2 Millionen Euro teuren Wagen benötige Lewis Hamilton 9,6 Tage. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".