· 

Sind Rechtspopulisten die neue Avantgarde?

"Mein Job ist, Ideologe zu sein", sagt Baudet in der neuen Ausgabe des Hamburger Magazins stern. Zum "neuen Ansatz für unsere Gesellschaften" gehören für Baudet Patriotismus, Souveränität, Identität.

 

Die 68er-Bewegung nennt er eine "rostige, fixe Ideologie". Der 36-Jährige wurde in seiner Heimat durch Provokationen gegen Migranten, etablierte Parteien und Klimaschützer bekannt. Er gilt als politischer Shooting-Star. 

 

Kritik nennt Baudet "Bullshit"

 

Kritik an seinen Treffen mit Rassisten und Vertretern der AltRight-Ideologie, wie dem umstrittenen amerikanischen Ideologen Jared Taylor, nennt Baudet "Bullshit". Ebenso verteidigt er Gespräche mit dem rechtsextremen Gründer des Front National, Jean-Marie Le Pen, und nennt den italienischen Innenminister und Chef der rechtsnationalen "Lega", Matteo Salvini, "einen Helden".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".