· 

Gegen die Enteignung von Wohnungskonzernen

Es könne "zehn bis 15 Jahre" dauern, bis eine Entscheidung gefallen sei. "Dann ist die Lage auf dem Wohnungsmarkt wieder eine ganz andere." Stattdessen fordert Rips, dass die Schaffung und Erhaltung von bezahlbarem Wohnraum ins Baugesetzbuch aufgenommen wird.

 

"Das würde Genehmigungsprozesse vereinfachen und beschleunigen". Notwendig sei auch, dass dafür mehr Personal in den städtischen Verwaltungen eingeplant würde. 

 

Mietendeckel für einen begrenzten Zeitraum

 

Das Konzept eines Mietendeckels, wie er gerade in Berlin diskutiert wird, hält Rips für einen begrenzten Zeitraum für legitim. In Nordrhein-Westfalen sieht er aber keine Chance für die Regelung: "Die CDU- und FDP-Landesregierung will ganz im Gegenteil alle Mieterschutzvorschriften auslaufen lassen." Es gäbe also keine parlamentarische Mehrheit für einen Gesetzesentwurf. 

 

Hintergrund: Der Deutsche Mieterbund ist die Dachorganisation von 15 Landesverbänden. In den Vereinen sind etwa drei Millionen Mieter zusammengeschlossen. An diesem Donnerstag startet in Köln der Deutsche Mietertag, der vom 13. bis zum 15. Juni stattfindet. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".