· 

100 Prozent Pestizide für Rapsflächen

Das geht aus der Antwort der Regierung auf eine schriftliche Frage des Grünen-Fraktionsvorsitzenden Anton Hofreiter hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt.

 

Demnach wurden Kartoffeln im Jahr 2017 durchschnittlich 9,8 Mal mit Pestiziden besprüht - und Äpfel sogar 20,8 Mal. Die Regierung beruft sich auf Daten des zuständigen Julius-Kühn-Instituts des Bundes in Quedlinburg. "Der massive Gift-Einsatz auf Agrarflächen ist unverantwortlich, gerade auch angesichts des dramatischen Artensterbens", sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter. "Die Bundesregierung muss einen Pestizid-Reduktionsplan auflegen, mit dem Ziel, binnen vier Jahren den Pestizideinsatz um 40 Prozent zu reduzieren. Glyphosat und Bienenkiller gehören endlich verboten", forderte der Grünen-Politiker. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0