· 

Einnahmen des IOC öffentlich machen

"Ich würde es begrüßen, dass der Deutsche Olympische Sportbund seine Einnahmen durch das IOC jährlich veröffentlicht, da es zu mehr Transparenz und damit einer höheren Akzeptanz in der Bevölkerung führen würde", sagte Mronz der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

 

Der 52-Jährige steht hinter der Initiative Rhein Ruhr City 2032, die die Sommerspiele nach Nordrhein-Westfalen holen will, und ist Geschäftsführer des Aachener CHIO. "Wenn man sich bewusst macht, dass 90 Prozent der Gelder, die das IOC einnimmt, wieder an die über 200 nationalen Verbände ausgeschüttet werden und damit der Sport nachhaltig gefördert wird, dann zeigt es, welch große Bedeutung die olympische Bewegung weltweit hat", sagte Mronz. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".