Schalke kassierte die erste Testspiel-Niederlage

Norwich versuchte mit Beginn des Spiels den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, doch Schalke  störte den Spielaufbau der Briten. Norwich nutzte seine erste große Möglichkeit in der 13. Minute: Mit einer guten Vorlage bediente Patrick Roberts seinen Kollegen Teemu Pukki, der sich gegen S04-Keeper Markus Schubert durchsetzte, und den Führungstreffer zum 0:1 erzielte.

 

Mit der zweiten Hälfte wechselte Coach, David Wagner, seine Mannschaft auf vier Positionen durch: Für Guido Burgstaller, Jonjoe Kenny, Benito Raman und Omar Mascarell kamen Ahmed Kutucu, Sebastian Rudy, Rabbi Matondo und Sandro Plechaty im Lotter Stadion zum Einsatz. Bereits in der 48. Minute war ein Konter der Schalker erfolgreich: Amine Harit sprintete über die Mittellinie in Richtung Sechszehner, fand dann Ahmed Kutucu, dessen Schuss auf das Tor zwar abprallte, aber Rabbi Matondo im Nachschuss zum Ausgleich traf.

 

Norwich markiert in der 59. Minute den Siegtreffer

 

In der 59. Minute stellte Norwich den Torabstand wieder her: Der ehemalige Schalker Pukki leistete die Vorarbeit über die rechte Seite. Er passte den Ball zu Moritz Leitner, der die Kugel zum 1:2 über den S04-Schlussmann ins Netzt lupfte.

 

"Wir sollten von den leichten Fehlern schnellstmöglich wegkommen"

 

„Das war ein guter Test gegen einen guten Gegner. Aber es ist natürlich klar, dass wir von den leichten Fehlern schnellstmöglich wegkommen sollten“, so Trainer Wagner nach dem Abpfiff der Partie. „Fußball macht nur Spaß, wenn du gewinnst. Trotzdem war das heute insgesamt ordentlich", sagte der S04-Trainer weiter. Sein Team habe sich gegen den Gegner relativ mutig gezeigt. „In der ein oder anderen Situation wurden wir aber auch überspielt. Aber genau darum geht es ja in dieser Phase, eben seine Balance zu finden.“ mei"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".