· 

Fahrgastverband: Tötung von Menschen am Bahnsteig nicht zu verhindern

Die Tötung von Menschen an Bahngleisen ist nach Einschätzung des Fahrgastverbands Pro Bahn nicht durch eine Sicherung der Bahnsteige zu verhindern.

 

"Sollte sich herausstellen, dass es sich bei dem Vorfall in Frankfurt um einen absichtlichen Tötungsdelikt handelt, kann die Bahn so etwas im Prinzip nicht verhindern", sagte Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender vom Fahrgastverband Pro Bahn, der Düsseldorfer "Rheinischen Post" zu Meldungen, wonach ein 8-jähriger Junge heute vor einen Zug gestoßen wurde und starb.

 

Züge halten nie Präzise an der selben Stelle

 

"Bahnsteige können nicht etwa mit Schutzgittern so gesichert werden, dass niemand vor einen Zug gestoßen oder aus Versehen ins Gleis fallen kann", so Naumann. Das Problem sei, dass Züge nie präzise an immer derselben Stelle halten könnten. So etwas funktioniere nur bei vollautomatisierten Systemen wie Shuttlezügen an Flughäfen.

 

Funktionierende Schutzgitter können nicht installiert werden

 

"Wenn brutale Menschen es darauf absehen, Unbeteiligte auf so eine Art zu töten, finden sie immer einen Weg", sagte Naumann. Es sei nicht leistbar, funktionierende Schutzgitter an den mehr als 6000 Bahnhöfen in Deutschland zu installieren. pm, ots

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kikori (Montag, 29 Juli 2019 16:15)

    Ich frage mich ja dann, warum es in Japan, etc. funktioniert � Zumindest bei den größeren Bahnhöfrn wäre es ja möglich.
    Soll ja auch in Deutschland kommen, dauert aber noch bis mindestens 2030.

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".