· 

Julia Klöckner: 25 Treffen mit Lebensmittelkonzernen

Das geht aus einer Auflistung des Ministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor, die dem Berliner "Tagesspiegel" vorliegt. Demnach traf sie sich nach Amtsantritt 2018 mit Vertretern unter anderem von Bayer, Nestlé, Mars, Rewe und den Milchwerken Berchtesgardener Land zu Einzelgesprächen, von den Verbänden bekam der Deutsche Bauernverband mit drei Einzelgesprächen die meisten Termine. 

 

Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer kritisierte Klöckner scharf für ihre Prioritätensetzung. "Erst der Bauernverband, die Fleischindustrie und die großen Ernährungskonzerne und dann mit deutlichem Abstand die Umweltverbände und die ökologische Landwirtschaft", sagte Krischer. "Frau Klöckner steht für die alte Landwirtschaftspolitik: größere Ställe mit mehr Tierquälerei, mehr Pestizide und eine Konzentration der Erzeugung." pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0