Keeper Alexander Nübel ist der neue Schalke-Capitano

Zuerst sah es so aus, dass der Schalke-Keeper in der neuen Saison nach Bayern München wechselt. Doch dann kam alles anders. Jetzt wurde der 22-jährige Alexander Nübel von Coach, David Wagner, sogar zum Kapitän der Mannschaft gekürt. Nübels Stellvertreter auf dem Kapitänsposten sind Benjamin Stambouli und Omar Mascarell. 

 

„Ich freue mich sehr darüber, dass die drei Jungs unsere Truppe in der nächsten Saison führen werden. Ich sehe unsere Mannschaft in sehr guten Händen“, so Coach David Wagner über die Führungsqualitäten des Trios. Am Ende eines ergebnisoffenen Prozesses seien „Sozialkompetenz, sportliche Anerkennung und Erfahrung in diesem Verein“ sehr wichtige Faktoren für die Entscheidung gewesen, erklärte der Trainer das Procedere bei der Wahl des neuen Schalke-Kapitäns. 

 

Eine sehr offene Kommunikation im Team

 

Wagner sagte ebenfalls, „dass wir eine sehr offene Kommunikation im Team haben". Der Austausch sei mit allen Spielern intensiv. Die "Jungs" gingen sehr gut miteinander um. Insofern habe es viele Optionen für die Wahl des Kapitäns gegeben. Neben Nübel, der seit 2015 bei den Knappen unter Vertrag steht, sowie seinen Stellvertretern Stambouli und Mascarell, würden zwei weitere Spieler dem künftigen Mannschaftsrat angehören. Diese würden zeitnah von der Mannschaft gewählt. mei

"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".