· 

Hauptsitz der Deutschen Rentenversicherung kostet rund 300 Millionen Euro

Das teilte die Deutsche Rentenversicherung Bund dem Berliner "Tagesspiegel" mit. Der Rentenversicherungsträger hatte das markante Hochhaus am Hohenzollerndamm saniert und zugleich einen Neubau an der Eisenzahnstraße für 1000 Mitarbeiter in Auftrag gegeben.

 

"Die Sanierung und Modernisierung des Hochhauses ist weitgehend abgeschlossen", hieß es bei der Rentenversicherung. Im Herbst könnten die ersten Mitarbeiter wieder im Büroturm einziehen, im ersten Quartal des nächsten Jahres soll der Umzug abgeschlossen sein. Statt 167 Millionen Euro hat die Rentenversicherung für die Instandsetzung des Hochhauses bislang rund 196 Millionen Euro ausgegeben, auch der Neubau, der bereits im Sommer 2018 bezogen worden ist, wurde teurer als geplant. Insgesamt haben sich die Baukosten von 241,5 Millionen Euro auf 286,5 Millionen Euro erhöht.

 

Weiteres Beispiel für Kostenexplosionen bei öffentlichen Bauten

 

Die Arbeiten sollten ursprünglich Anfang 2016 abgeschlossen sein. Die Verzögerungen begründet die Rentenversicherung mit vergaberechtlichen Gründen und Insolvenzen. "Mit mehreren Jahren Bauverzögerung und Millionen Mehrkosten ist der Bau am Hohenzollerndamm ein weiteres unrühmliches Beispiel für Kostenexplosionen bei öffentlichen Bauten", sagte der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel. "Die Millionen fehlen nun im Haushalt der Rentenversicherung". pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".