· 

Polizei rüstet von BMW auf Mercedes um

Das bestätigte das NRW-Innenministerium auf Anfrage der Düsseldorfer Rheinischen Post. Die beiden Fahrzeugmodelle sollen den derzeitigen Standard-Streifenwagen, einen 3-er BMW, Zug um Zug ersetzen. Die ersten Vitos stehen den Wachen ab Herbst zur Verfügung.

 

Mit der Langversion des Vito hat die NRW-Polizei bereits rund 200 VW-Bullis ersetzt. Als Standard-Streifenwagen soll nun aber eine wendigere Variante mit kürzerem Radstand zum Einsatz kommen: Ein 2,0-Liter-Diesel mit 190 PS, der in der Spitze 204 Stundenkilometer schafft und fünf Sitzplätze bereithält. 

 

Ersatz von landesweit 2000 Fahrzeugen

 

Insgesamt geht es um den Ersatz von landesweit 2000 Streifenwagen, wobei noch unklar ist, welcher Anteil davon auf den S-Max und welcher auf den Vito entfällt. "Das entscheiden die Kreispolizeibehörden jeweils selbst", heißt es im Innenministerium. Ressortchef Herbert Reul (CDU) sagte der Rheinischen Post (Donnerstag): "Wir haben jetzt einen guten Mix aus Streifenwagen, mit denen unsere Polizistinnen und Polizisten für ihren heraufordernden Dienst bestens gerüstet sind. Wir verlangen und erwarten viel von unserer Polizei. Da ist es eine Selbstverständlichkeit, dass sie auch bestens ausgestattet ist." pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0