· 

Berliner Amateurfußballer drohen mit Abspaltung vom DFB

Das schreiben Thomas und Fiedler in einem Beitrag für den "Tagesspiegel". "Die Amateure werden sich unweigerlich alleine organisieren müssen, wollen sie ernsthaft Gewicht erlangen. Erste Schritte diesbezüglich sind in vollem Gange." Thomas und Fiedler kritisieren, dass die Findungskommission zu eigenmächtig gehandelt habe und die Amateurvereine vom Verband nicht berücksichtigt wurden.

 

"Die 54 Profiklubs stellen nur 0,2 Prozent aller Fußballvereine in Deutschland. Trotzdem bestimmen sie die Debatte, während die Mehrheit von 99,8 Prozent keinerlei Beachtung findet", schreiben sie. Außerdem beklagen sie die Ja-Sager-Mentalität im System des DFB: Die "gnadenlose Intransparenz" könne nur deshalb weitergeführt werden, weil die Landespräsidenten keine eigene Meinung anbrächten.

 

Nicht nachvollziehbar, dass eine Kandidatin ignoriert wurde

 

Dass die Düsseldorferin Ute Groth, die sich selbst als mögliche Kandidaten für das Präsidentenamt ins Spiel brachte, ignoriert wurde, können die Autoren nicht nachvollziehen: "Was hätte eigentlich dagegen gesprochen, beide (Keller und Groth) antreten zu lassen? So, wie es einer demokratischen Institution gut zu Gesicht stünde." Thomas und Fiedler haben die Gründung der Berliner Fußball-Interessengemeinschaft (BFIG) vorangetrieben, die sich um die Anliegen im Berliner Fußball kümmert. Thomas ist Vorsitzender des FC Internationale Berlin und Mitglied des Jugendbeirats im Berliner Fußballverband. Fiedler ist Chef des SFC Stern 1900 Berlin und war Mitglied im DFB-Wirtschaftsausschuss. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".