· 

Borussia Mönchengladbach macht Xhaka zum Führungsspieler

"Die vier Jahre in Gladbach haben mich sehr stark geprägt und zu dem Spieler gemacht, der ich jetzt bin. Hier habe ich meine ersten, manchmal auch harten Lektionen gelernt, etwa auch einmal länger auf der Bank zu sitzen. Ich habe in der Zeit viel Disziplin und vor allem Fußballtaktisches gelernt, von dem ich heute noch profitiere", sagte der Schweizer Nationalspieler der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

 

Der 26-Jährige vergleicht seine Entwicklung mit der von Marco Reus und Marc-André ter Stegen, die ebenfalls in Mönchengladbach reiften und danach Führungsspieler in Dortmund und Barcelona wurden. "Wir haben bereits als sehr junge Spieler in der Mannschaft und im Verein Verantwortung übernommen und sind vorangegangen. Diese Möglichkeit und vor allem das Vertrauen, diese Rolle zu übernehmen, hat Borussia uns dreien bereits in sehr jungen Jahren gegeben, und davon profitieren nun unsere aktuellen Vereine immens", sagte Xhaka. Der Linksfuß spielte von 2012 bis 2016 für die Borussen und wechselte dann für 45 Millionen Euro Ablöse nach London. pm, ots

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".