· 

Pharmakonzern Bayer geht auf Glyphosat-Kritiker zu

"Wir können nachvollziehen und respektieren, dass es in einigen europäischen Ländern den Wunsch der Politik gibt, den Einsatz von Glyphosat zu reduzieren", sagte der für das Agrargeschäft zuständige Vorstand Liam Condon dem Tagesspiegel.

 

"Daher werden wir mit unterschiedlichsten Interessengruppen zusammenarbeiten, um alternative Lösungen zu entwickeln", kündigte Condon an. So will Bayer das Gespräch mit Landwirten, Regierungen, Unternehmen, aber auch NGOs suchen. 

 

Bayer will auch nationale Alleingänge akzeptieren

 

In der EU ist Glyphosat bis Ende 2022 zugelassen. Bayer bemüht sich um eine Verlängerung, ist jetzt aber offensichtlich bereit, auch nationale Alleingänge zu akzeptieren. Der Konzern, der im vergangenen Jahr den US-Glyphosathersteller Monsanto übernommen hatte, will "die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitgliedstaaten anerkennen und einen angemessenen Vorschlag zu sinnvollen Einsatzgebieten unterbreiten", sagte Condon. 

Mit Blick auf die Klagewelle in den USA betonte Condon jedoch erneut, Bayer sei "unverändert überzeugt von der Sicherheit und Effektivität dieser Produkte". pm, ots

 

English version

 

"We understand and respect that in some European countries there is a desire by policymakers to reduce the use of glyphosate," said Liam Condon, director of agribusiness, to the Tagesspiegel.

 

"Therefore, we will work with a wide range of stakeholders to develop alternative solutions," Condon announced. Bayer wants to look for talks with farmers, governments, companies, as well as NGOs.

 

Bayer also wants to accept national singles

 

Glyphosate is authorized in the EU until the end of 2022. Bayer is seeking an extension, but is now obviously ready to accept national unilateral. The group, which acquired US glyphosate producer Monsanto last year, wants to "recognize the diverse needs of member states and make an appropriate proposal for meaningful areas of application," said Condon. However, with regard to the wave of lawsuits in the US, Condon reiterated that Bayer was "still convinced of the safety and effectiveness of these products". pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".