· 

Deutsche Autoindustrie in schwerem Fahrwasser

 Die Erwartungen der Branche für die kommenden Monate verfinsterten sich im August von minus 10,2 Punkte auf minus 14,1 Punkte. „Das Licht am Ende des Tunnels ist im Moment noch trüb“, sagt dazu Ifo-Forscher Klaus Wohlrabe und ergänzt: „Obwohl sich die aktuelle Lage im August leicht verbessert hat, sind viele Indikatoren noch auf Schrumpfung ausgerichtet.“  

 

Die Lage der Branche verbesserte sich im August von minus 2,1 auf plus 4,3. Immerhin wurden die Lager an fertigen Autos im Sommer kräftig geräumt, der Wert sank von 29,3 auf 10,9. Und mit dem neuen Modelljahr ab August stiegen die Produktionspläne von minus 11,2 auf plus 8,7.

 

Unsichere Zeiten für die Beschäftigten der Branche

 

Doch der Auftragsbestand beträgt noch immer minus 7,7 (Vormonat minus 28,2), die Exporterwartungen zeigten einen Wert von minus 13,0, nach minus 21,1 im Vormonat. Die Beschäftigten der Branche erleben unsichere Zeiten. Die Beschäftigungserwartungen zeigten im August einen Wert von minus 16,5, nach minus 27,5 im Juli. Im Juni waren die Erwartungen von Kurzarbeit in den kommenden Monaten noch von 14,7 auf 21,8 gestiegen. Parallel dazu hatten im Juni noch immer 68,8 Prozent der Firmen Überstunden, im Sommer 2018 waren es allerdings 84,8 Prozent. pm, ifo

 

English version

 

The situation in the German automotive industry remains difficult. This is the result of the latest economic survey conducted by the Ifo Institute shortly before the International Motor Show (IAA).

 

The industry's expectations for the coming months darkened in August from minus 10.2 points to minus 14.1 points. "The light at the end of the tunnel is still cloudy at the moment," says Ifo researcher Klaus Wohlrabe, adding: "Although the current situation has improved slightly in August, many indicators are still geared towards shrinking.  

 

The situation in the industry improved in August from minus 2.1 to plus 4.3. After all, inventories of finished cars were cleared considerably in the summer, the value fell from 29.3 to 10.9. And with the new model year starting in August, production plans increased from minus 11.2 to plus 8.7.

 

Uncertain times for the industry's employees

 

But the order backlog is still minus 7.7 (previous month minus 28.2), export expectations showed a value of minus 13.0, after minus 21.1 in the previous month. Employees in the industry are experiencing uncertain times. Employment expectations showed a value of minus 16.5 in August, after minus 27.5 in July. In June, expectations of short-time working had risen from 14.7 to 21.8 in the coming months. At the same time, 68.8 percent of companies still worked overtime in June, but in summer 2018 the figure was 84.8 percent. pm, ifo

 

Translated with www.DeepL.com/Translator

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".