· 

Der Klimawandel ist bei Rückversicherer ein Top-Thema

Als weitere Top-Risiken werten Rückversicherer neue Technologien, Gefahren aus dem Cyber-Raum, die eigene strukturelle Wandlungsfähigkeit mit Blick auf neue Technologien und Kundenwünsche sowie steigende regulatorische Anforderungen an die Branche wie die EU-Datenschutz-Grundverordnung und den Bilanzierungsstandard IFRS 17.

 

Für die Studie wurden die 320 Branchenvertreter und -experten aus 42 Ländern befragt, 35 Prozent davon mit Sitz in Europa. Verglichen zur Vorgänger-Studie von 2017 fühlt sich die Branche international mittlerweile besser für ihre Herausforderungen gewappnet. 

 

Deckung von Naturkatastrophen wird schwieriger 

 

Der Klimawandel sorgt nach Einschätzung der Befragten für Veränderungen in allen Geschäftsbereichen - von der mittel- bis langfristigen Risikobewertung bis hin zur Preisgestaltung. Gleichzeitig wächst die Sorge unter den Studien-Teilnehmern, dass bestimmte Naturkatastrophen langfristig kaum noch versicherbar sein werden. "Nicht nur die Häufigkeit und Heftigkeit der Wetterextreme nimmt zu, auch die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen im Kampf gegen die Erderwärmung verändern sich. Dadurch entstehen neue Risiken, aber auch Chancen für die Rückversicherer", sagt Julia Unkel, Leiterin des Bereichs Insurance bei PwC Deutschland. 

 

Die Digitalisierung steht erst am Anfang 

 

Veraltete IT-Systeme, hohe IT-Modernisierungskosten und Unsicherheiten, in welche digitalen Innovationen investiert werden soll, bereiten vielen Branchenvertretern ebenfalls Sorgen. "Neue Technologien ermöglichen die Auswertung enormer Datenmengen und können die Risikobewertung revolutionieren. Zudem schaffen sie vor allem auch neue Möglichkeiten in der Interaktion mit den Kunden", erläutert Unkel. "Der Druck, veraltete Technologie schneller als bisher abzuschalten, wächst". Bei der Bewertung und Abdeckung von Cyber-Risiken bestehen nach Angaben der Befragten nach wie vor Unsicherheiten hinsichtlich der versicherungstechnischen Verbindlichkeiten. Zudem schützen Cyber-Policen Rückversicherer nicht vor möglichen Rückkoppelungen auf das eigene Geschäft etwa bei Hacker-Angriffen auf Kunden. Einige Befragte mahnen, die Versicherungsbranche nehme Risiken von Cyber-Kriminalität wie den unbefugten Zugriff auf Kundendaten noch nicht ernst genug. 

 

 Wachsender Kostendruck und Wettbewerb

 

Der wachsende Kostendruck und Wettbewerb unter den Anbietern dürfte nach Einschätzung der Rückversicherer die Konsolidierungswelle der Branche weiter anschieben. InsurTechs machen den Rückversicherern laut Analyse dabei weniger zu schaffen als den Erstversicherern. Als weitere Herausforderungen für das operative Wachstum nennen die Befragten Überkapazitäten und Niedrigzinsen. 

 

"Reinsurers´ Banana Skins 2019" - Top-Risiken für Rückversicherer

 

  • 1. Technologien (2*)
  • 2. Cyber-Risiken (3)
  • 3. Klimawandel (-**)
  • 4. Wandlungsfähigkeit (1)
  • 5. Regulierung (8)
  • 6. Investment Performance (5)
  • 7. Fachkräfte (9)
  • 8. Wettbewerb (4)
  • 9. Politische Einflüsse (10)
  • 10. Einsparungen (12)

pm, ots

 

English version

 

Reinsurers around the world are increasingly concerned about the impact of climate change on their own business models. In the current "Reinsurance Banana Skins 2019" survey conducted by the auditing and consulting firm PwC and the Centre for the Study of Financial Innovation (CSFI), reinsurers for the first time cite increasingly frequent weather extremes and increasingly expensive catastrophe losses as major risks for their business operations.

 

Other top risks considered by reinsurers are new technologies, risks from the cyber region, their own structural adaptability with regard to new technologies and client wishes as well as increasing regulatory requirements for the industry such as the EU data protection basic regulation and the accounting standard IFRS 17.

The study surveyed 320 industry representatives and experts from 42 countries, 35 percent of whom were based in Europe. Compared to its predecessor, the 2017 study, the industry now feels better prepared for its international challenges. 

 

Covering natural catastrophes is becoming more difficult 

 

According to the respondents, climate change is bringing about changes in all business areas - from medium- to long-term risk assessment to pricing. At the same time, there is growing concern among study participants that certain natural catastrophes will no longer be insurable in the long term. "Not only is the frequency and severity of weather extremes increasing, the economic and political framework conditions in the fight against global warming are also changing. This creates new risks, but also opportunities for reinsurers," says Julia Unkel, Head of Insurance at PwC Germany. 

 

Digitalisation is only just beginning 

 

Obsolete IT systems, high IT modernization costs and uncertainties about which digital innovations to invest in are also worrying many industry players. "New technologies allow enormous amounts of data to be analyzed and can revolutionize risk assessment. In addition, they also create new opportunities for interaction with customers," explains Unkel. "The pressure to switch off obsolete technology faster than before is growing. According to the respondents, there are still uncertainties regarding the assessment and coverage of cyber risks with regard to insurance liabilities. In addition, cyber policies do not protect reinsurers from possible feedback to their own business in the event of hacker attacks on clients, for example. Some respondents warn that the insurance industry still does not take the risks of cybercrime such as unauthorized access to client data seriously enough. 

 

Growing cost pressure and competition

 

The growing cost pressure and competition among suppliers should, in the view of reinsurers, further push the wave of consolidation in the industry. According to the analysis, InsurTechs are less of a problem for reinsurers than for primary insurers. Respondents also cited overcapacities and low interest rates as further challenges for operational growth. 

 

"Reinsurers´ Banana Skins 2019" - Top risks for reinsurers

 

1. technologies (2*)

2. cyber risks (3)

3. climate change (-**)

4. mutability (1)

5. regulation (8)

6. investment performance (5)

7. skilled workers (9)

8th competition (4)

9. political influences (10)

10. savings (12)

pm, ots

 

Translated with www.DeepL.com/Translator 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".