· 

Microsoft hat Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst

So lautet eines der Kernergebnisse des "Global Top 100"-Ranking, das die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) veröffentlicht hat. Das Ranking analysiert die 100 weltweit führenden Unternehmen nach Marktkapitalisierung.

 

Die Analyse umfasst den Zeitraum vom 31. März 2018 und dem 31. März 2019 und vergleicht die Veränderungen in den vergangenen zehn Jahren sowie Regionen und Branchen. Das Gesamtwachstum der weltweit 100 wertvollsten Unternehmen ist auf Grund schwieriger Marktbedingungen mit 5 Prozent deutlich verhaltener als im Jahr 2018. Damals lag der Anstieg noch bei 15 Prozent. Nach wie vor dominieren US-Unternehmen das "Global Top 100"-Ranking: Bereits im fünften Jahr in Folge stammt mehr als die Hälfte (54) der wertvollsten Unternehmen weltweit aus den USA. Ihr Anteil an der Marktkapitalisierung liegt bei 63 Prozent (2018: 61 Prozent). 

 

Zwei indische Unternehmen in den Top 100

 

Der Großraum China verzeichnete in den vergangenen 12 Monaten einen Rückgang von 4 Prozent, insbesondere auf Grund von Handelsunsicherheiten und deren Auswirkungen auf die lokalen Märkte. Gleichwohl belegen die in der Region China ansässigen Unternehmen bei den Regionen den zweiten Rang. Das Land mit der relativ besten Performance im Ranking ist Indien, obwohl nur zwei indische Unternehmen unter den "Global Top 100" sind. Die starke inländische Börsenperformance und robuste Erträge steigerten die Marktkapitalisierung um 63 Milliarden US-Dollar (37 Prozent). "Wir erwarten, dass der Trend anhält und Unternehmen aus China, Indien und anderen Ländern in den kommenden Jahren im Wert weiter steigen werden", sagt Nadja Picard, PwC Europe Capital Markets Leader bei PwC Deutschland. 

 

Nur noch ein deutsches Unternehmen unter den Top 100 

 

Europa hingegen verzeichnete einen Rückgang um insgesamt 5 Prozent. "Hier dürften vor allem geopolitische Herausforderungen und die Unsicherheiten durch den Brexit eine große Rolle gespielt haben", sagt PwC-Expertin Nadja Picard. Waren 2018 mit SAP, Siemens, Volkswagen und Allianz vier deutsche Unternehmen im Ranking vertreten, ist 2019 nur noch SAP unter den Top 100 der wertvollsten Firmen, und zwar mit einem Börsenwert von 142 Milliarden US-Dollar. 

 

Technologiesektor weiterhin führend - trotz geringeren Wachstums 

 

Nach Branchen gewertet führt im Ranking zum vierten Mal in Folge der Technologiesektor mit einer Marktkapitalisierung von 5,691 Billionen US-Dollar, vor dem Finanz- und dem Gesundheitssektor. Allerdings fiel das Wachstum der Technologiebranche mit 6 Prozent deutlich geringer aus als im Vorjahr; 2018 hatten die Technologieunternehmen ihren Wert um durchschnittlich 34 Prozent steigern können. 

 

Microsoft ist das wertvollste Unternehmen der Welt

 

Erstmals nach sieben Jahren in Folge an der Spitze wurde Apple von Microsoft als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst. Der US-Technologiekonzern verzeichnete eine Marktkapitalisierung von 905 Milliarden US-Dollar (Wachstum: 29 Prozent gegenüber 5 Prozent bei Apple). "Die vier großen US-Technologiefirmen Microsoft, Apple, Amazon und Alphabet spielen nach wie vor in einer eigenen Liga", sagt Nadja Picard, PwC Europe Capital Markets Leader bei PwC Deutschland. "Chinesische Firmen werden die Gewichte mittel- bis langfristig allerdings sehr wahrscheinlich verschieben - der mit 30 Prozent sehr große Anteil der ,Einhörner' aus dem Großraum China spricht sehr dafür." pm, ots

 

English version

 

Within one year, the market capitalization of the 100 largest stock corporations in the world increased by 1.04 trillion US dollars (5 percent) to a total of 21 trillion US dollars. This is one of the key findings of the "Global Top 100" ranking published by auditing and consulting firm PricewaterhouseCoopers (PwC). The ranking analyses the world's 100 leading companies by market capitalisation.

 

The analysis covers the period from 31 March 2018 to 31 March 2019 and compares changes over the past ten years as well as regions and industries. Due to difficult market conditions, the overall growth of the world's 100 most valuable companies is much more restrained at 5 percent than in 2018, when the increase was 15 percent. US companies continue to dominate the "Global Top 100" ranking: for the fifth year in succession, more than half (54) of the world's most valuable companies come from the USA. Their share of market capitalization is 63 percent (2018: 61 percent). 

 

Two Indian companies in the top 100

 

Greater China recorded a decline of 4 percent over the past 12 months, mainly due to trade uncertainties and their impact on local markets. Nevertheless, companies based in the China region ranked second among the regions. The country with the best relative performance in the ranking is India, although only two Indian companies are among the "Global Top 100". Strong domestic stock market performance and robust earnings boosted market capitalization by $63 billion (37 percent). "We expect the trend to continue and companies from China, India and other countries to increase in value over the coming years," says Nadja Picard, PwC Europe Capital Markets Leader at PwC Germany. 

 

Only one German company still in the top 100 

 

Europe, on the other hand, recorded a decline of 5 per cent overall. "Here, geopolitical challenges and the uncertainties caused by Brexit may have played a major role," says PwC expert Nadja Picard. While in 2018 SAP, Siemens, Volkswagen and Allianz represented four German companies in the ranking, in 2019 only SAP is still among the top 100 most valuable companies, with a market capitalization of 142 billion US dollars. 

 

Technology sector remains leading - despite slower growth 

 

Ranked by industry, the technology sector leads the ranking for the fourth time in a row with a market capitalization of 5.691 trillion US dollars, ahead of the financial and healthcare sectors. However, at 6 percent, growth in the technology sector was significantly lower than in the previous year; in 2018, technology companies were able to increase their value by an average of 34 percent. 

 

Microsoft is the most valuable company in the world

 

For the first time in seven consecutive years at the top, Apple was replaced by Microsoft as the most valuable company in the world. The US technology group recorded a market capitalization of 905 billion US dollars (growth: 29 percent compared to 5 percent for Apple). "The four large US technology companies Microsoft, Apple, Amazon and Alphabet continue to play in their own league," says Nadja Picard, PwC Europe Capital Markets Leader at PwC Germany. "However, Chinese companies are very likely to shift the balance in the medium to long term - the very large 30 percent share of 'unicorns' from Greater China is a strong argument in favour of this. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".