· 

SPD-Kanzlerkandidaten sollen die Mitglieder bestimmen

"Schon Willy Brandt wollte ,Mehr Demokratie wagen'. Wir sollten zukünftig die Mitglieder bei wesentlichen Personal- und Sachfragen mitentscheiden lassen. Natürlich besonders bei der Frage nach einer Spitzenkandidatin oder einem Spitzenkandidaten", sagte Pistorius der Düsseldorfer "Rheinische Post".

 

Seine Mitbewerber kritisierte Pistorius für ihre Lust an der Abwicklung früherer SPD-Beschlüsse. "Es ist ein Überbietungswettbewerb in der Frage, was wir aus der Vergangenheit am liebsten abwickeln würden. Dabei sind viele der Bewerber ja selbst in den vergangenen Jahren an allen maßgeblichen Beschlüssen beteiligt", so Pistorius.

 

Austritt aus der Koalition muss inhaltlich begründet sein

 

Petra Köpping und er seien dagegen erstmals 2017 stimmberechtigtes Mitglied eines Bundesparteitags geworden. "Wir versprechen glaubwürdig einen Neuanfang und nicht alles, was die SPD in einer Regierung mit der CDU durchsetzt, ist per se schlecht." Die Frage eines Austritts aus der Koalition dürfe nicht taktisch, sondern müsse inhaltlich begründet sein. pm, ots

 

English version

 

Boris Pistorius, Lower Saxony's Minister of the Interior and candidate for the chairmanship of the SPD, wants to have a candidate for chancellorship appointed by the members. "Willy Brandt already wanted to 'dare more democracy'. In the future, we should let the members have a say in important personnel and factual issues. Of course, especially when it comes to the question of a top candidate," Pistorius told the Rheinische Post in Düsseldorf.

 

Pistorius criticised his competitors for their desire to handle earlier SPD decisions. "It is an overbidding competition on the question of what we would most like to handle from the past. Many of the applicants themselves have been involved in all the relevant decisions in recent years," says Pistorius.

 

Withdrawal from the coalition must be justified in terms of content

 

Petra Köpping and he, on the other hand, had become a voting member of a federal party conference for the first time in 2017. "We credibly promise a new beginning and not everything that the SPD and the CDU push through in a government is bad per se. The question of resigning from the coalition must not be tactical, but must be substantiated. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".