· 

Verdi-Chef: Rentenbeiträge müssen drastisch angehoben werden

Beitragsanhebungen dürften "kein Tabu sein, wenn sie paritätisch finanziert werden", sagte Bsirske der "Saarbrücker Zeitung".Vom jetzt geltenden Beitragssatz in Höhe von 18,6 Prozent des Bruttolohns zahlten die Arbeitnehmer gut neun Prozent.

 

"Obendrein sollen sie noch riestern." Das seien insgesamt schon mehr als 13 Prozent, rechnete Bsirke vor. "Bei einer paritätischen Finanzierung müsste der Arbeitgeber das Gleiche drauflegen. Da sind wir bei etwa 26 Prozent." Dies würde auch ein Ende der Teilprivatisierung der Altersvorsorge bedeuten, durch die die Arbeitgeber entlastet würden und von der die Versicherungswirtschaft profitiere. "Und das um den Preis einer millionenfachen Altersarmut", kritisierte der Gewerkschafter. Mit einer sozialstaatlichen Rentenpolitik habe das nichts zu tun. "Es muss doch darum gehen, die gesetzlichen Renten wieder auskömmlich zu machen", meinte Bsirske. pm, ots

 

English version 

 

The outgoing Verdi chairman Frank Bsirske considers a massive increase of the pension contribution to about 26 percent to be indispensable in order to combat poverty in old age effectively. Contribution increases should "not be taboo if they are financed equally", Bsirske told the newspaper "Saarbrücker Zeitung". 9 percent of the current contribution rate of 18.6 percent of gross wages were paid by employees.

 

"On top of that, they are supposed to riestern. Bsirke calculated that this was already more than 13 percent. "In the case of equal financing, the employer would have to do the same. That's about 26 percent." This would also mean an end to the partial privatisation of old-age provision, which would ease the burden on employers and benefit the insurance industry. "And at the cost of a millionfold poverty among the elderly," criticised the trade unionist. This has nothing to do with a welfare state pension policy. "The aim must be to make statutory pensions adequate again," said Bsirske. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".