· 

Wirtschafts-Berater der GroKo will Benzinpreise teurer machen

Um "eine nennenswerte Lenkungswirkung zu erzielen", müssten es "schon 20 bis 25 Euro pro Tonne CO2 sein", sagte Schmidt der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung 

Was das Regierungs-Paket dem Klima bringt, könne "seriös niemand einschätzen", sagte Schmidt.

 

Die "große Schar von Einzelmaßnahmen, deren Einsparpotenziale unbekannt sind", lasse das nicht zu. "Sicher ist nur, dass sie viel Geld kosten werden", warnt der Vorsitzende des Sachverständigenrats. Der Präsident des Essener RWI-Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung zeigte sich "enttäuscht" vom Klimapaket, weil es auf viele Einzelmaßnahmen setzt, anstatt den Rat der Wirtschaftsweisen zu befolgen. Die hatten der Regierung in einem Sondergutachten ein Modell für einen einheitlichen CO2-Preis vorgelegt, dessen Einnahmen direkt an die Bürger zurückgezahlt werden sollten. Damit würde jeder für sein Verhalten entweder bestraft oder belohnt - je nachdem, wie dick sein Auto und wie alt seine Heizung ist. 

 

Bundesregierung traut der Marktwirtschaft nicht

 

Wirtschaftsweise und Klimaforscher waren sich darin einig. "Doch zumindest Teile der Bundesregierung trauen offenbar einer marktwirtschaftlichen Koordination über CO2-Preise nicht so recht", sagte Schmidt. Dass "die Einnahmen aus der geplanten zaghaften Bepreisung stattdessen für Einzelmaßnahmen verwendet werden sollen", werde "vor allem die glücklichen Empfänger der Förderung begünstigen". pm, ots

 

English version

 

The increase in the price of gasoline and fuel oil planned by the Federal Government in the climate package is much too low for its chief advisor, the wise economist Christoph M. Schmidt. Starting in 2021, ten euros per tonne of CO2 are planned, which will increase the price of fuels by three cents per litre.  In order to obtain a considerable steering effect worth mentioning , it would have to be already 20 to 25 euro per ton CO2 , said Schmidt of the west German general newspaper 

 

Schmidt said that nobody could "seriously assess" what the government package would bring to the climate.The "large number of individual measures whose savings potentials are unknown" do not allow this. "What is certain is that they will cost a lot of money," warns the chairman of the Council of Economic Experts. The president of the RWI Leibniz Institute for Economic Research in Essen was "disappointed" by the climate package because it relies on many individual measures instead of following the advice of the economic experts. In a special report, they had presented the government with a model for a uniform CO2 price, the revenue from which was to be paid directly back to the citizens. This would either punish or reward everyone for their behaviour - depending on how thick their car is and how old their heating is. 

 

Federal government does not trust the market economy

 

Economists and climate researchers agreed on this. "But at least parts of the federal government apparently do not really trust a market-based coordination of CO2 prices", Schmidt said. The fact that "the revenues from the planned timid pricing will instead be used for individual measures" will "above all benefit the lucky recipients of the subsidies". pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".