· 

Lebensräume an den deutschen Küsten sind gefährdet

Präsidentin Maria Krautzberger sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Ich befürchte, wenn die vorhergesagten Änderungen wahr werden, dann haben wir einen völlig anderen Naturraum." Zwar könne das Wattenmeer einen Anstieg des Meeresspiegels bis zu einem gewissen Grad verkraften. Hinzu kämen aber die Erwärmung und Versauerung der Meere. 

 

"Diese Faktoren verändern den Lebensraum Nordsee schon jetzt", so Krautzberger. Einzelne Arten würden in kühlere Meeresregionen Richtung Norden abwandern. Auch die natürlichen CO2-Speicher im Wattenmeer wie Seegraswiesen stünden vor Problemen. Die UBA-Präsidentin sagte: "Wir müssen alles tun, um unsere Meere und Küsten, einschließlich des Weltnaturerbes Wattenmeer, zu schützen." Sie verwies zudem auch auf Risiken für die Küstenbewohner an Nord- und Ostsee. Wenn sich der Anstieg des Meeresspiegels beschleunige, müssten "vorbehaltlos alle Möglichkeiten zur Sicherung der Küsten" diskutiert werden. Krautzberger nannte "naturnahe Lösungen" wie Sandvorspülungen oder küstennahe Überflutungsräume. Es reiche nicht mehr aus, nur über höhere Deiche zu sprechen. pm, ots

 

English version

 

Following warnings by the Intergovernmental Panel on Climate Change, the Federal Environment Agency is concerned about the preservation of habitats on the German coasts, such as the Wadden Sea World Heritage Site. President Maria Krautzberger told the "Neue Osnabrücker Zeitung": "I fear that if the predicted changes come true, then we will have a completely different natural environment". It is true that the Wadden Sea can cope with a rise in sea level to a certain degree. But there would also be warming and acidification of the oceans. 

 

"These factors are already changing the North Sea habitat," says Krautzberger. Individual species would migrate to cooler marine regions to the north. The natural CO2 reservoirs in the Wadden Sea, such as seagrass meadows, would also face problems. The UBA President said: "We must do everything we can to protect our seas and coastlines, including the Wadden Sea World Heritage Site. She also pointed out the risks to coastal populations in the North and Baltic Seas. If the rise in sea levels accelerated, "all possibilities for securing the coasts without reservation" would have to be discussed. Krautzberger referred to "near-natural solutions" such as sand-washing or coastal flood plains. It was no longer sufficient to talk only about higher dikes. pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".