· 

Militanter Neo-Nazi schwört Rassismus und Gewalt ab

Im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagsausgabe) erzählt der israelische Regisseur Guy Nattiv von den Dreharbeiten und davon, wie er die Idee für den Film bekam.

 

"Ich bin Enkel von Holocaust-Überlebenden, mütterlicherseits und väterlicherseits. Und es hat mich sehr berührt, dass ein Mensch, der Skinhead und Neonazi war, diese physische und mentale Verwandlung durchgemacht hat." Die politische Situation der USA unter Präsident Donald Trump kommentiert der Regisseur wie folgt: "Ich fühle mich in der heutigen Welt nicht mehr sicher als Jude. Schauen Sie sich nur das Massaker in Pittsburgh an. Das ist unfassbar. In was für eine Welt bringe ich mein Kind? Der Hinterhof der USA wird gerade zum Vorderhof. Trump wird das ganz sicher nicht verändern." pm, ots

 

English version

 

Launched in German cinemas on Thursday, the feature film "Skin", based on a true story, tells the story of a purification: a once militant US-American neo-Nazi renounces racism and violence. In an interview with the Berlin-based daily newspaper "neues deutschland" (Friday edition), Israeli director Guy Nattiv talks about the shooting and how he got the idea for the film: "I am the grandson of Holocaust survivors, on my mother's and father's side. And it touched me very much that a person who was a skinhead and neo-Nazi went through this physical and mental transformation." The director comments on the political situation of the USA under President Donald Trump as follows: "I don't feel safe as a Jew in today's world. Just look at the massacre in Pittsburgh. That is unbelievable. What kind of world am I bringing my child into? The backyard of the USA is becoming the front yard. Trump will certainly not change that." pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".