· 

Die Stromkosten für Verbraucher steigen in 2020 weiter

Das berichtet die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf Unterlagen der Netzbetreiber. Schon länger war bekannt, dass auch die EEG-Umlage um 0,351 Cent je Kilowattstunde auf insgesamt 6,756 Cent steigen wird. Das ist ein Plus von 5,5 Prozent. Ob jeder Stromanbieter die Belastungen, die ihm die Netzbetreiber auferlegen, auch an die Kunden in voller Höhe weitergibt, ist offen.

 

Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer kritisierte die Entlastung von inzwischen rund 5000 bis 6000 Firmen von den Netzentgelten. "Die Energiewende hat eine soziale Schieflage, denn für solche Entlastungen müssen private Haushalte entsprechend mehr zahlen", sagte Krischer der "Saarbrücker Zeitung". Es handele sich um "eine illustre Ansammlung von Unternehmen". Auf der Liste finden sich neben Metall- und Zementherstellern auch Schlachthöfe, Banken, Energiekonzerne und Lebensmittel-Discounter. Außerdem halte das Verfahren die Firmen davon ab, Strom zu sparen. Die Netzentgeltentlastungen für Unternehmen summieren sich inzwischen auf 1,22 Milliarden Euro jährlich. pm, ots

 

English version

 

The partial exemption of large industrial electricity customers from grid fees that has been in force since 2011 will lead to higher electricity prices next year. The so-called §19 levy increases by 17.4 percent or 0.053 cents to 0.358 cents per kilowatt hour, as reported by the "Saarbrücker Zeitung" with reference to documents from the grid operators. Already longer it was admits that also the EEG Umlage around 0,351 cent per kilowatt-hour will rise to altogether 6,756 cent. That is a plus of 5.5 per cent. Whether each current offerer passes the loads, which the net operators impose on it, on also to the customers in full height, is open.

 

Oliver Krischer, vice-chairman of the Green parliamentary group, criticized the relief of the grid fees for around 5000 to 6000 companies. "The energy turnaround has a social imbalance, because private households have to pay more for such relief," Krischer told the "Saarbrücker Zeitung". It was "an illustrious collection of companies". The list includes metal and cement manufacturers, slaughterhouses, banks, energy companies and food discounters. The process also prevents companies from saving electricity. The network charges for companies now total 1.22 billion euros annually. pm, ots, mei

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".