· 

Die Zahl der Studienabschlüsse sinkt erstmals seit 2001

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden 40 % der Abschlüsse in der Fächergruppe Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften abgelegt.

 

Gut jeder vierte Abschluss (26 %) entfiel auf die Fächergruppe Ingenieurwissenschaften

11 % der Hochschulabschlüsse wurden in der Fächergruppe Mathematik und Naturwissenschaften und 10 % in den Geisteswissenschaften erworben.

 

In der Fächergruppe Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften erreichten 6 % der Absolventen einen Abschluss. Die restlichen 7 % der Abschlüsse entfielen auf die übrigen Fächergruppen Sport, Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften, Veterinärmedizin sowie Kunst, Kunstwissenschaft. 

 

Jedes zweite Examen führte zu einem Bachelorabschluss

 

Jedes zweite Examen (247.200) führte im Prüfungsjahr 2018 zu einem Bachelorabschluss (ohne Lehramt). Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Bachelorabschlüsse leicht um 2 %. Einen Rückgang gab es zudem bei den Promotionen (-2 % auf 27.900), den herkömmlichen universitären Abschlüssen (-7 % auf 30.000) und den herkömmlichen Fachhochschulabschlüssen (-12 % auf 7200). Dagegen erhöhte sich die Zahl der Masterabschlüsse (141 000) und der Lehramtsprüfungen (45.500) gegenüber dem Prüfungsjahr 2017 jeweils um 3 %. pm, ots

 

English version

 

In the 2018 examination year (winter semester 2017/2018 and summer semester 2018), around 499,000 graduates earned a university degree at German universities. As the Federal Statistical Office (Destatis) further reports, 40% of the degrees were awarded in the fields of law, economics and social sciences.

 

A good one in four degrees (26%) was awarded to engineering sciences. 11% of university degrees were obtained in mathematics and natural sciences and 10% in the humanities. In human medicine and health sciences, 6% of graduates obtained a degree. The remaining 7% of graduates were in the other fields of Sport, Agriculture, Forestry and Nutrition, Veterinary Medicine and Arts. 

 

Every second examination led to a Bachelor's degree

 

Every second examination (247,200) led to a Bachelor's degree (without teaching profession) in the 2018 examination year. Compared to the previous year, the number of Bachelor's degrees fell slightly by 2%. There was also a decline in the number of doctorates (-2% to 27,900), conventional university degrees (-7% to 30,000) and conventional Fachhochschule degrees (-12% to 7,200). By contrast, the number of Master's degrees (141,000) and teacher training examinations (45,500) increased by 3% compared to the 2017 examination year. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind die Themen auf dieser Seite

Willkommen, liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön , dass ihr auf meiner Webseite "Hintermeier Daily" vorbeischaut. Das erwartet Euch: Im Mittelpunkt des Magazins zu Fragen der Zeit stehen die wichtigsten Themen, die Menschen bewegen. Dabei geht es um gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten genauso wie um die großen politischen Zusammenhänge, die viele in ihren Bann ziehen.  Was erwartet euch sonst noch? Auf jeden Fall viele spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Und besondere Special gibt es ebenfalls: Sie heißen zum Beispiel "Sport & Wirtschaft", "Mobilität und Reise" sowie "Job und Beruf".