· 

Autokauf: Das Image hat an Bedeutung verloren

Man(n) ist, was man fährt - so oder so ähnlich stellen sich das Autohersteller vor, wenn sie ihre Fahrzeuge inszenieren. Der Interessent soll davon überzeugt werden, dass im neuen Wagen nicht nur Technologie, Qualität und Design steckt, sondern auch ein ganz bestimmter Markenglanz, in dem man sich als Besitzer präsentiert.

 

Bei genauem Hinsehen rangiert aber das Image und Prestige eines Fahrzeugs bei der Kaufentscheidung weit hinter Faktoren wie Kaufpreis, Sicherheit oder Umweltfreundlichkeit. Das ergab die aktuelle forsa-Studie "Einstellungen zum eigenen Auto" im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. 

 

Die Bedeutung des Image sinkt im Alter

 

Demnach ist für nur 19 Prozent der befragten Autofahrer das Image bzw. Prestige des Autos (sehr) wichtig, wenn sie sich nach einem neuen Wagen umschauen. Dabei sinkt die Bedeutung mit dem Alter: Wo die befragten Autofahrer U30 noch mit 31 Prozent auf das Image einer Automarke achten, liegt der Wert bei der älteren Zielgruppe ab 60 Jahre nur noch bei 13 Prozent. Ein ähnliches Gefälle weisen die Geschlechter auf: 24 Prozent der Männer finden das Image (sehr) wichtig beim Autokauf, während das nur bei 14 Prozent der Frauen der Fall ist. pm, ots

Bildrechte: Cosmos Direkt Fotograf: forsa Studie                      

 

 

English version

 

Despite elaborate image campaigns and permanent presence on the streets: For only 19 percent of motorists in Germany are image and prestige of a brand important or very important in the purchase decision.man(s) is what you drive - this or similar is how the car manufacturer introduce themselves when they stage their vehicles. The interested party should be convinced that the new car not only contains technology, quality and design, but also a very specific brand shine in which one presents oneself as the owner.

 

On closer inspection, however, the image and prestige of a vehicle ranks far behind factors such as purchase price, safety or environmental friendliness. This was the result of the current forsa study "Attitudes towards one's own car" commissioned by CosmosDirekt, the direct insurer of Generali in Germany. 

 

The importance of image declines with age

 

According to the survey, only 19 percent of car drivers surveyed consider the image or prestige of the car to be (very) important when they look around for a new car. The significance decreases with age: Whereas the U30 motorists surveyed still pay 31 percent attention to the image of a car brand, the figure for the older target group aged 60 and over is only 13 percent. The gender gap is similar: 24 percent of men think the image is (very) important when buying a car, while only 14 percent of women think it is. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0