· 

Neue Technologien erleichtern die Steuerzahlungen von Unternehmen

Der Bericht, der jetzt in seiner 14. Ausgabe vorliegt, hebt die erheblichen Vorteile hervor, die die Steuerbehörden ihren Steuerzahlern bieten, wenn sie den technologischen Fortschritt nutzen.

 

Sowohl in Brasilien als auch in Vietnam war der Zeitaufwand für die Erfüllung der Steuerverpflichtungen 2018 um 23 % geringer als 2017, und in Côte d'Ivoire, der Kirgisischen Republik und Israel kam es laut den Messungen der Studie zu einer starken Verringerung der Zahl der Steuerzahlungen. 

Insgesamt blieb der globale Durchschnitt der Compliance-Belastung für die Unternehmensbesteuerung über die vier Schlüsselindikatoren zur Bewertung der Steuererleichterung für Unternehmen relativ stabil: Zeit zur Erfüllung der Steuerverpflichtungen (234 Stunden); Anzahl der Zahlungen (23,1); Gesamtsteuer- und Beitragssatz (40,5 %) und ein Post-Filing-Index (60,9 von 100). 

 

Globale Durchschnitt des Steuersatzes bleibt unverändert

 

Der globale Durchschnitt des Gesamtsteuersatzes blieb zwar nahezu unverändert, aber zwischen den einzelnen Volkswirtschaften gab es erhebliche Kurswechsel. In Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde eine Mehrwertsteuer eingeführt, da beide Volkswirtschaften bestrebt sind, ihre Steuerbasis zu verbreitern und die Abhängigkeit von den Einnahmen aus natürlichen Ressourcen zu verringern. Ghana hat teilweise von einer Mehrwertsteuer auf kaskadierende Umsatzsteuern umgestellt. In Gambia, den Vereinigten Staaten, China und Marokko wurden die Ertragssteuern erheblich gesenkt. Darüber hinaus hat der verbesserte Zugang zu Mehrwertsteuererstattungen eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der sogenannten Post-Filing-Verfahren in Armenien und Ägypten gespielt. 

 

Verbesserungen werden durch technologischen Fortschritt vorangetrieben

 

Seit 2012 ist die durchschnittliche Zeit zur Erfüllung der Steuerverpflichtungen 27 Stunden kürzer und es sind durchschnittlich 4,4 weniger Zahlungen erforderlich. Beide Verbesserungen wurden durch den technologischen Fortschritt vorangetrieben. Der Gesamtsteuersatz ist von 41,9 % im gleichen Zeitraum auf 40,5 % gesunken. 

Der 2014 eingeführte Post-Filing-Index ist im Jahr 2018 auf 60,9 gestiegen, gegenüber 58,9 vor fünf Jahren. Der insgesamt moderate Anstieg verschleiert erhebliche Verbesserungen in mehreren Volkswirtschaften.

 

Korrektur einer Körperschaftssteuererklärung deutlich gestrafft

 

Insbesondere wurden den Unternehmen, ähnlich wie bei der Fallstudie in Ägypten und Armenien, Mehrwertsteuererstattungen gewährt, während die Türkei den Kauf von Investitionsgütern von der Mehrwertsteuer befreit hat. In Israel und Côte d'Ivoire sind die Prozesse der Mehrwertsteuerrückerstattung wesentlich effizienter geworden. Die Korrektur einer Körperschaftsteuererklärung in El Salvador, Ungarn, Thailand und Tunesien wurde deutlich gestrafft. 

 

Neue Technologien bieten vielfältige Möglichkeiten

 

Neue Technologien bieten den Steuerbehörden vielfältige Möglichkeiten, den Prozess der Steuerzahlung effizienter zu gestalten, und diese entwickeln sich ständig weiter. Es ist wichtig, dass die Steuerbehörden über die technologischen Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben und diese zum Wohle ihrer selbst und der Steuerzahler nutzen. Die Unternehmen ihrerseits sollten neue Steuertechnologien in ihre Betriebsabläufe integrieren, um der gestiegenen Nachfrage der Steuerbehörden nach Daten nachzukommen. 

 

Investieren in die Modernisierung der Steuerverwaltungssysteme

 

Rita Ramalho, Senior Manager der Global Indicators Group der Weltbank: "Für alle Regierungen ist eine effektive Steuerverwaltung eine Priorität. Je nachdem wie gut die Steuerverwaltung funktioniert, kann dies umfassend beeinflussen, wie die Regierung wahrgenommen wird. Wenn die Zahlung von Steuern als einfach, unkompliziert und fair angesehen wird, macht dies einen guten Eindruck und kann Unterstützung für die Erhebung von Einnahmen generieren, die für die Bereitstellung dringend benötigter Dienstleistungen wichtig sind." 

 

Andrew Packman, Leiter für Steuertransparenz und Gesamtsteuerabgaben bei PwC: "Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, wie wichtig es ist, dass Regierungen und Steuerbehörden weiterhin in die Modernisierung ihrer Steuerverwaltungssysteme investieren. Gleichzeitig müssen jedoch alle Regierungen die Auswirkungen eines neuen Konsenses verstehen, der sich in Bezug auf die laufende Arbeit der OECD und der G20 zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft abzeichnet."  pm, ots

 

English version

 

According to Paying Taxes 2020, an annual study by PwC and the World Bank Group on tax administration around the world, technology has enabled global economies to make it much easier for their businesses to pay taxes, and the report, now in its 14th edition, highlights the significant benefits that tax authorities can offer their taxpayers when they take advantage of technological advances.

 

In both Brazil and Vietnam, the time taken to meet tax obligations in 2018 was 23% less than in 2017, and in Côte d'Ivoire, the Kyrgyz Republic and Israel, the study measures a sharp reduction in tax payments. 

Overall, the global average compliance burden on corporate taxation remained relatively stable across the four key indicators used to assess corporate tax relief: time to meet tax liabilities (234 hours); number of payments (23.1); total tax and contribution rate (40.5%); and a post-filing index (60.9 out of 100). 

 

Global average tax rate remains unchanged

 

Although the global average of the overall tax rate remained virtually unchanged, there were substantial changes of course between the individual economies. VAT was introduced in Saudi Arabia and the United Arab Emirates as both economies seek to broaden their tax base and reduce dependence on natural resource revenues. Ghana has partially switched from VAT to cascading VAT. In Gambia, the United States, China and Morocco, income taxes have been significantly reduced. In addition, improved access to VAT refunds has played an important role in improving post-filing procedures in Armenia and Egypt. 

 

Improvements driven by technological progress

 

Since 2012, the average time to meet tax obligations has been 27 hours shorter and the average number of payments required is 4.4 less. Both improvements have been driven by technological progress. The overall tax rate has fallen from 41.9% in the same period to 40.5%. 

The post-filing index introduced in 2014 rose to 60.9 in 2018 from 58.9 five years ago. The overall moderate increase conceals significant improvements in several economies.

 

Correction of corporate income tax return significantly streamlined

 

In particular, similar to the case study in Egypt and Armenia, VAT refunds were granted to companies, while Turkey exempted the purchase of capital goods from VAT. In Israel and Côte d'Ivoire, VAT refund processes have become much more efficient. The correction of a corporate income tax return in El Salvador, Hungary, Thailand and Tunisia has been significantly streamlined. 

 

New technologies offer a wide range of possibilities

 

New technologies offer tax authorities a variety of ways to make the tax payment process more efficient, and these are constantly evolving. It is important for tax authorities to keep abreast of technological developments and use them for the benefit of themselves and taxpayers. For their part, companies should integrate new tax technologies into their operations in order to meet the increased demand for data from tax authorities. 

 

Investing in the modernisation of tax administration systems

 

Rita Ramalho, Senior Manager of the World Bank's Global Indicators Group: "Effective tax administration is a priority for all governments. Depending on how well the tax administration functions, this can have a major impact on how the government is perceived. If the payment of taxes is seen as simple, straightforward and fair, it makes a good impression and can generate support for the collection of revenues that are important for providing much needed services." 

 

Andrew Packman, Head of Tax Transparency and Total Tax Levies at PwC: "The results of this study show how important it is that governments and tax authorities continue to invest in modernising their tax administration systems. At the same time, however, all governments need to understand the implications of a new consensus emerging on the ongoing work of the OECD and the G20 on taxation of the digital economy.  pm, ots, mei

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0