· 

Investor Windhorst erhöht seine Anteile bei Hertha BSC auf 49,9 Prozent

Aber aber ab morgen wird Jürgen Klinsmann auch als Trainer bei der Hertha auf der Bank sitzen. Ihn erwartet bei seinem Debüt die angeschlagene Borussia aus Dortmund. Bis zum Saisonende soll Klinsmann bleiben und die Hertha (derzeit Platz 15 in der Liga) wieder auf Kurs bringen.

 

Seinen Auftritt als Coach lässt sich Klinsmann vergolden. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll er für sein Kurzfrist-Engagement rund zwei Millionen Euro erhalten. Rechnet man die Kosten für Klinsmann Entourage noch dazu, dann muss die Hertha 3,5 Millionen Euro locker machen - so die Bild. 

 

Tennor investiert 234 Millionen Euro in Hertha BSC

 

Im Juni diesen Jahres hatte die Hertha BSC GmbH & Co. KGaA eine strategische Partnerschaft mit der global agierenden Investmentfirma Tennor Holding B.V. abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasste ein zeitlich unbegrenztes Eigenkapital-Investment über 125 Millionen Euro. Damit erwarb Tennor eine Minderheitsbeteiligung von 37,5 Prozent. Die damals bereits vereinbarte Möglichkeit zur Aufstockung der Anteile zu einem höheren Preis auf 49,9 Prozent sei jetzt umgesetzt worden. Für weitere 12,4 Prozent der Anteile habe die Hertha BSC GmbH & Co. KGaA 99 Millionen Euro erhalten. Aufsichtsrat und Präsidium des Vereins sowie der Aufsichtsrat und Beirat der KGaA hätten diesem Schritt bereits im Juni einstimmig zugestimmt. 

 

"Teil des spannendsten Fußball-Projektes in Europa"

 

Verbunden sei die Aufstockung der Anteile mit zwei weiteren Plätzen im Aufsichtsrat der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA, der aus neun Mitgliedern bestehe. Für einen dieser beiden Plätze habe die Tennor Jürgen Klinsmann benannt.  "Ich freue mich, ab sofort Teil des spannendsten Fußball-Projektes in Europa zu sein. Zudem bei einem Verein, mit dem mich emotional viel verbindet. Bei allen Gesprächen mit Lars Windhorst habe ich die Begeisterung, den Elan und das Vertrauen der Verantwortlichen gespürt. Ich bin überzeugt, dass ich mit meinen Erfahrungen und auch mit meinem Netzwerk einiges einbringen kann, um diese Partnerschaft erfolgreich zu gestalten", so Klinsmann. mei

 

English version

 

Tennor-Investment-Holding acquires further shares and thus expands its stake in Hertha BSC GmbH & Co. KGaA to 49.9 percent - Jürgen Klinsmann, world champion, former national coach and honorary captain of the German national team, becomes a member of the supervisory board of the KGaA of Hertha BSC as authorized representative of the investor. 

 

But starting tomorrow, Jürgen Klinsmann will also be sitting on the bench as coach at Hertha. Borussia from Dortmund is expecting him for his debut. Klinsmann will stay until the end of the season and bring Hertha (currently 15th in the league) back on track.

 

Klinsmann's performance as coach will be gold-plated. According to the Bild-Zeitung, he will receive around two million euros for his short-term commitment. If the costs for Klinsmann Entourage are added to this, Hertha will have to loosen up 3.5 million euros - so the picture goes. 

 

Tennor invests 234 million euros in Hertha BSC

 

In June of this year, Hertha BSC GmbH & Co. KGaA entered into a strategic partnership with the global investment company Tennor Holding B.V.. The agreement included an unlimited equity investment of 125 million euros. Tennor thus acquired a minority interest of 37.5 percent. The option to increase the shares at a higher price to 49.9 percent, which had already been agreed at the time, has now been implemented. Hertha BSC GmbH & Co. KG had acquired a further 12.4 percent of the shares. KGaA received 99 million euros. The Supervisory Board and Presidium of the association as well as the Supervisory Board and Advisory Board of KGaA had already unanimously approved this step in June. 

 

"Part of the most exciting soccer project in Europe"

 

The increase in the shares is linked to two further seats on the Supervisory Board of Hertha BSC GmbH & Co. KGaA, which consists of nine members. Tennor named Jürgen Klinsmann for one of these two positions.  "I am delighted to be part of the most exciting football project in Europe with immediate effect. In addition, at a club with which I have a lot in common emotionally. In all my conversations with Lars Windhorst, I felt the enthusiasm, the verve and the trust of those responsible. I am convinced that my experience and my network will enable me to make a significant contribution to making this partnership successful," said Klinsmann. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0