· 

Klimanotstand in Europa I: Treibhausemission bis 2050 auf null senken

Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz COP25 in Madrid vom 2. bis 13. Dezember verabschiedete das Europäische Parlament eine Resolution, mit der es den Klima- und Umweltnotstand für due EU ausruft. Das Parlament fordert die Kommission zudem auf, dafür zu sorgen, dass alle relevanten Gesetzes- und Haushaltsvorschläge vollständig mit dem Ziel übereinstimmen, die Erderwärmung auf unter 1,5° C zu begrenzen. 

 

In einer gesonderten Entschließung fordert das Parlament die EU nachdrücklich auf, ihre Strategie zur Klimaneutralität im Rahmen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den Klimawandel vorzulegen. Diese Strategie soll aufzeigen, wie die EU Klimaneutralität so bald wie möglich, spätestens aber bis 2050, erreichen will. Die Abgeordneten fordern die neue Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen auf, in dem von ihr angekündigten "Green Deal für Europa" eine Vorgabe von 55 Prozent Emissionsreduzierung bis 2030 aufzunehmen. 

 

Stärkerer und schnellerer Rückgang der Emissionen im Schiffs- und Luftverkehr 

 

Die derzeitigen Maßnahmen zur Emissionsreduzierung im Schiffs- und Luftverkehr sind nicht ehrgeizig genug, so die Abgeordneten. Alle Länder sollten die Emissionen des internationalen Schiffs- und Luftverkehrs in ihre national festgelegten Beiträge (Nationally Determined Contribution, NDC) aufnehmen. Die Abgeordneten verlangen von der Kommission, vorzuschlagen, dass der Seeverkehr in das Emissionshandelssystem (ETS) der EU einbezogen werden soll. 

 

Mehr Geld für die Bekämpfung des Klimawandels 

 

Das Parlament betont die große Bedeutung des globalen Klimaschutzfonds und hält die Mitgliedstaaten dazu an, ihre Beiträge mindestens zu verdoppeln. Die EU und ihre Mitgliedstaaten sind die größten öffentlichen Geber von Finanzmitteln für den Klimaschutz, so der Text der Entschließung. Der Haushalt der EU sollte mit ihren internationalen Verpflichtungen in diesem Bereich im Einklang stehen. Die Abgeordneten stellen ebenfalls fest, dass die tatsächlichen Zusagen der Industrieländer immer noch weit hinter dem gemeinsamen Ziel von 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr ab 2020 zurückbleiben. Schließlich fordern sie alle Mitgliedstaaten nachdrücklich auf, alle direkten und indirekten Subventionen für fossile Brennstoffe bis 2020 abzuschaffen. pm, ots

 

Bildrechte: Europäisches Parlament Fotograf: Europäisches Parlament 2019

 

English version

 

The EU should commit itself at the UN conference to reducing net greenhouse gas emissions to zero by 2050, the European Parliament said, and adopted a resolution declaring a climate and environmental emergency for the EU ahead of the UN climate conference COP25 in Madrid on 2-13 December.

 

Parliament also calls on the Commission to ensure that all relevant legislative and budgetary proposals are fully in line with the objective of limiting global warming to below 1.5°C. The Commission should also ensure that all relevant legislative and budgetary proposals are fully in line with the objective of limiting global warming to below 1.5°C. The European Parliament also calls on the Commission to ensure that all relevant legislative and budgetary proposals are fully in line with the objective of limiting global warming to below 1.5°C. 

 

In a separate resolution, Parliament urges the EU to present its climate neutrality strategy under the UN Convention on Climate Change. This strategy should show how the EU intends to achieve climate neutrality as soon as possible, and by 2050 at the latest. MEPs call on the new President of the European Commission, Ursula von der Leyen, to include a target of 55 percent emission reduction by 2030 in her announced "Green Deal for Europe". 

 

Stronger and faster reduction of emissions from shipping and aviation 

 

The current measures to reduce emissions from shipping and aviation are not ambitious enough, MEPs say. All countries should include emissions from international shipping and aviation in their Nationally Determined Contribution (NDC). MEPs call on the Commission to propose that maritime transport be included in the EU Emissions Trading Scheme (ETS). 

 

More money to fight climate change 

 

Parliament stressed the importance of the Global Climate Change Fund and urged Member States to at least double their contributions. The EU and its Member States are the largest public donors of climate change funding, the resolution says. The EU budget should be consistent with its international commitments in this area. MEPs also note that actual commitments by developed countries are still far short of the common target of $100 billion per year by 2020. Finally, they urge all Member States to eliminate all direct and indirect fossil fuel subsidies by 2020.

pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0