· 

Flüchtlingskinder: Eine PR-Aktion vom Grünen-Chef Robert Habeck?

"Wir stehen zwar kurz vor Weihnachten, aber diese reine PR-Aktion hilft nicht, das Flüchtlingsproblem zu lösen", sagte Kubicki der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

 

"Was ist mit den Kindern in türkischen, jordanischen oder lybischen Lagern?", fragte der FDP-Politiker. "Wir sollten schon darauf achten, dass aus vorgeblich humanitären Gründen keine neuen unkontrollierten Fluchtbewegungen entstehen", warnte der Bundestagsvizepräsident. Damit sei am Ende niemandem geholfen. Habeck hatte gefordert, Kinder aus den überfüllten Flüchtlingslagern auf griechischen Inseln nach Deutschland zu holen. pm, ots

 

English version

 

FDP deputy leader Wolfgang Kubicki has accused Green Party leader Robert Habeck of a "pure PR action" after his move to accept refugee children from Greece. "We may be close to Christmas, but this pure PR action will not help solve the refugee problem", Kubicki told the Düsseldorf newspaper "Rheinische Post".

 

"What about the children in Turkish, Jordanian or Libyan camps?", the FDP politician asked. "We should already take care that no new uncontrolled flight movements occur for allegedly humanitarian reasons", warned the Bundestag vice president. In the end, this would not help anyone. Habeck had demanded that children be brought to Germany from overcrowded refugee camps on Greek islands. pm, ots, mei

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0