Alexander Nübel fährt zum Bayern-München-Spiel der Schalker nicht mit

Coach David Wagner will den Wechsel von Nübel zu Bayern München nicht zum Dauerthema machen. Es gebe Wichtigeres auf Schalke derzeit, als ständig den Nübel-Wechsel zu kommentieren.

 

Dass Nübel den Samstag zu Hause verbringt, ist nicht außergewöhnlich. Auf Schalke gelte nämlich der Grundsatz, dass verletzte oder gesperrte Spieler nicht bei langen Auswärtsfahrten dabei sind. 

 

Entscheidung fiel zwischen Schalke und Bayern

 

Unterdessen stand Nübel-Berater, Stefan Backs, dem Fußball-Magazin "Elf Freunde" wegen dem Wechsel seines Schützlings Rede und Antwort. Aus Sicht von Backs, ist einmal mehr Schalkes Ex-Manager, Christian Heidel, mit dafür verantwortlich, dass es zum Wechsel von Nübel zum FC Bayern gekommen sei. Dieser habe sich nicht rechtzeitig um das "Thema Nübel" gekümmert. Dem neuen Vorstand um Jochen Schneider treffe in dieser Hinsicht keine Verantwortung. Obwohl es einige Angebote aus dem Ausland für den Keeper gegeben habe, sei am Ende die Entscheidung zwischen Schalke und Bayern gefallen, so Backs. Der Nübel-Berater geht davon aus, dass Nübel Münchens aktuellen Nr.1- Keeper, Manuel Neuer, mittelfristig ablöst. Nübel hat bei Bayern München einen Fünf-Jahresvertrag unterschrieben. Keine Aussage macht Backs zu möglichen Einsatzgarantien seines Klienten Nübel bei den Bayern.

 

Neuzugang Todibo will in die Champions League

 

Jean-Clair Todibo, Neuzugang bei S04 und Leihgabe des FC Barcelona, hat sich Schalke große Ziele gesetzt. Auf der einen Seite möchte der 20-Jährige einmal zu besten Verteidigern der Welt zählen und zum anderen will er sich mit seiner neuen Mannschaft für die Champions League qualifizieren. Das hänge aber im Wesentlichen davon ab, wie sich Schalke gegen die unmittelbaren Konkurrenten schlage. Gegen Borussia Mönchengladbach hat das schon einmal geklappt. mei

Bildrechte/Foto: mei

 

English version

 

Lucky for Alexander Nübel. The (still)Schalke-keeper is not travelling to Munich for the Schalker's away game next Saturday. Coach David Wagner does not want to make the change from Nübel to Bayern Munich a permanent topic. There are more important things on Schalke at the moment than constantly commenting on the change.

 

The fact that Nübel is spending Saturday at home is not unusual. The principle that injured or suspended players are not allowed to take part in long away games applies to Schalke. 

 

The decision was made between Schalke and Bayern

 

Meanwhile, Nübel consultant, Stefan Backs, answered questions from the football magazine "Elf Freunde" about the change of his protégé. From Backs' point of view, Schalke's ex-manager, Christian Heidel, is once again partly responsible for Nübel's move to FC Bayern. He did not take care of the "Nübel issue" in time. The new management board around Jochen Schneider is not responsible in this respect. Although there had been some offers from abroad for the keeper, in the end the decision was made between Schalke and Bayern, Backs said. The Nübel consultant assumes that Nübel will replace Munich's current No.1 keeper, Manuel Neuer, in the medium term. Nübel has signed a five-year contract with Bayern Munich. Backs does not make any statement on possible deployment guarantees of his client Nübel at Bayern.

 

New member Todibo wants to join the Champions League

 

Jean-Clair Todibo, a new member of S04 and on loan from FC Barcelona, has set Schalke big goals. On the one hand, the 20-year-old wants to be one of the best defenders in the world and, on the other, he wants to qualify for the Champions League with his new team. But that depends largely on how Schalke fare against their immediate rivals. Against Borussia Moenchengladbach this has already worked out once. mei

Image rights/photo: mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0