· 

Gladbachs Christoph Kramer will nicht mit Helm spielen

"Ich muss sagen, dass ich kein Helm-Typ bin, ich habe mich entschieden, keinen Helm zu tragen. Ich habe schon vorher mal darüber nachge-dacht, nicht erst seit der Schädelprellung, die ich mir am vergangenen Samstag zugezogen habe. Aber ich habe ja auch mal mit Maske gespielt, und das hat mich derart behindert, dass ich davon absehe - auch wenn das natürlich eine Gewöhnungssache ist", sagte Kramer der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

 

Der Mittelfeldspieler hatte sich in Leipzig bei einem Zusammenprall mit Nationalspieler Timo Werner eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Es war nicht seine erste Kopfverletzung. Vor allem sein K.o. im Finale der Weltmeisterschaft 2014 gegen Argentinien sorgte für Aufsehen. Der 28-Jährige spielte zunächst weiter und konnte sich später nicht mehr an das Endspiel erinnern. 2017 verletzte sich Kramer gleich dreimal am Kopf. 

 

Kramer geht es nicht um Eitelkeit

 

"Es geht mir gar nicht um Eitelkeit, das muss klar sein. Ich nehme das Thema sehr ernst, ohne es übermäßig zu dramatisieren. Aber ich will nicht mit Helm spielen. Und ich werde auch weiter ohne Angst spielen. Wenn ich mir darüber Gedanken machen würde, dass ich mich ohne Helm verletzen könnte und dann vielleicht nicht in einen Zweikampf gehe, könnte ich auch gleich aufhören", sagte Kramer. Für das Derby am Sonntag gegen den 1. FC Köln fällt Kramer aus. pm, ots

 

English version

 

Despite repeated head injuries, Christoph Kramer of Bundesliga club Borussia Mönchengladbach does not want to play with a helmet. "I have to say that I'm not a helmet type, I've decided not to wear a helmet. I've thought about it before, not just since the skull bruise I suffered last Saturday. But I used to play with a mask, and that hindered me so much that I decided not to wear one - even though it's a matter of getting used to it," Kramer told the Düsseldorf "Rheinische Post".

 

The midfielder had suffered a mild concussion in Leipzig when he clashed with international Timo Werner. It was not his first head injury. Especially his knockout in the final of the 2014 World Cup against Argentina caused a sensation. The 28-year-old initially continued playing and later could not remember the final. In 2017 Kramer injured his head three times. 

 

Kramer is not about vanity

 

"I don't care about vanity, that must be clear. I take the subject very seriously, without over-dramatizing it. But I don't want to play with a helmet. And I will continue to play without fear. If I were to worry about hurting myself without a helmet and then maybe not go into a duel, I might as well stop," said Kramer. Kramer will be eliminated for the derby on Sunday against 1 FC Köln. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0