· 

Es ist nicht mehr möglich das Virus in Deutschland zu stoppen

 "Denn eine kritische Zahl von Infektionen ist auch in Deutschland längst erreicht", sagte Lauterbach der "Saarbrücker Zeitung". "Die Strategie des Austretens ist vorbei.

 

Jetzt muss es gelingen, mit möglichst wenig Fällen in den Sommer zu kommen, bevor wir dann im Herbst mit einer zweiten, starken Welle rechnen müssen."Die Zeit müsse genutzt werden, um das Gesundheitswesen besser vorzubereiten. "Es müssen mehr Leute als jetzt gleichzeitig beatmet werden können. Es muss mehr Isolierstationen geben und auch mehr Schutzmaterial für das Klinikpersonal und die Hausärzte." Lauterbach nannte die Abriegelung Norditaliens durch die dortige Regierung angemessen und sinnvoll, weil damit der Versuch unternommen werde, die Ausbreitung der Seuche in anderen Teilen von Italien zu verhindern oder zu verlangsamen. In Deutschland sei Derartiges "auf absehbare Zeit" nicht in Sicht und auch schwer umsetzbar, fügte Lauterbach hinzu. pm, ots

 

English version

 

The SPD health expert and studied epidemiologist Karl Lauterbach expects a second wave of corona infections in autumn. He said it was no longer possible to stop the virus.

 

"Because a critical number of infections has long since been reached in Germany as well", Lauterbach told the newspaper "Saarbruecker Zeitung". "The exit strategy is over. We must now succeed in getting through the summer with as few cases as possible before we have to reckon with a second, strong wave in autumn".

 

The time must be used to better prepare the healthcare system. "It must be possible to ventilate more people than now at the same time. There must be more isolation wards and more protective material for hospital staff and family doctors." Lauterbach called the closure of northern Italy by the government there appropriate and sensible, because it is an attempt to prevent or slow down the spread of the disease in other parts of Italy. In Germany, Lauterbach added that such a measure was not in sight "in the foreseeable future" and was also difficult to implement. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0