· 

Reisekonzern Tui hält Reisewarnung für Mallorca für falsch

Das sagte Thomas Ellerbeck, der für Politik und Kommunikation zuständige Manager des Konzerns, der Düsseldorfer "Rheinischen Post". "Wir bedauern, dass Deutschland nun eine Reisewarnung für ganz Mallorca ausgesprochen hat. Besser wäre eine regionale Reisewarnung für Palma, Magaluf oder andere Orte mit erhöhten Fällen gewesen", sagt er.

 

Er ergänzt: "Die meisten Urlauber sind sehr verantwortungsvoll und halten sich an die Regeln." Die pauschale Warnung sei auch deshalb fragwürdig, weil große Teile der Insel von der Pandemie nur minimal betroffen seien. Es habe in keinem Hotel der Tui in Mallorca einen Vorfall gegeben. Der Konzern und auch der Deutsche Reiseverband (DRV) erklärten, sie hofften auf ein baldiges Ende der Reisewarnung. pm, ots

 

English version

 

Germany's largest tourism group Tui considers the travel warning issued for the whole of Mallorca to be wrong. This was said by Thomas Ellerbeck, the group's manager responsible for politics and communication, to the Düsseldorf-based "Rheinische Post".

 

"We regret that Germany has now issued a travel warning for the whole of Mallorca. A regional travel warning for Palma, Magaluf or other places with increased cases would have been better," he said.

 

He adds: "Most holidaymakers are very responsible and stick to the rules." The blanket warning is also questionable because large parts of the island are only minimally affected by the pandemic. There has not been an incident at any Tui hotel in Mallorca. The company and also the German Travel Association (DRV) said they hoped the travel warning would end soon. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0