Nationalspieler Benedikt Höwedes wird Kuratoriums-Mitglied des Deutschen Fußballmuseums - Gremium hat sich konstituiert

Die Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Kultur, Wirtschaft und Kirche sollen das Fußballmuseum aus unterschiedlicher Perspektive beraten und es noch stärker im lokalen und überregionalen Umfeld gesellschaftlich vernetzen. Den Vorsitz im Kuratorium führen im jährlichen Wechsel der DFB-Präsident und der Oberbürgermeister der Stadt Dortmund. 

 

Benedikt Höwedes, 44-facher Nationalspieler und Weltmeister von 2014, der seine aktive Laufbahn nach Stationen beim FC Schalke 04, Juventus Turin und Lokomotive Moskau in diesem Sommer beendet hat, ist der letzte Neuzugang für das neue Beratungsorgan. Mit Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, Weltmeister und Ex-BVB-Profi Roman Weidenfeller sowie der 137-fachen Ex-Nationalspielerin Annike Krahn gehören weitere deutsche Fußballgrößen dem Museumskuratorium an. 

 

Claudia Roth ist neues Mitglied im Gremium

 

Aus der Bundespolitik ist Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, dem neuen Gremium beigetreten. Aus der Kommunalpolitik vertreten die Fraktionsvorsitzenden Norbert Schilff (SPD), Ulrich Monegel (CDU), Ulrich Langhorst (Bündnis 90/Die Grünen) und Thomas Zweier (Die Linke & Piraten) die Parteien im Rat der Stadt Dortmund. 

 

Deutsches Fußballmuseum hat sich etabliert

 

DFB-Präsident Fritz Keller sagt: „Das Deutsche Fußballmuseum hat sich fünf Jahre nach seiner Eröffnung fest etabliert und ist eine Bereicherung der deutschen Museums-landschaft, aus der es längst nicht mehr wegzudenken ist. Es begeistert Menschen aus dem In- und Ausland von Jung bis Alt. Vom neu geschaffenen Kuratorium erhoffen wir uns zusätzliche Impulse für unseren ‚Ballfahrtsort‘. Mit Persönlichkeiten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ist das Kuratorium breit und damit bestens aufgestellt.“ Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, sagt: „Mit der Konstituierung des Kuratoriums erfährt die gesellschaftliche Einbindung des Fußballmuseums eine weitere Facette. Ich bin den Kuratoriumsmitgliedern sehr dankbar, dass sie mitwirken und das Museum bei seinen Herausforderungen in der Zukunft begleiten wollen. Das gibt dem Fußballmuseum Rückenwind.“ Manuel Neukirchner, Direktor des Deutschen Fußballmuseums, sagt: „Mit dem Kuratorium haben wir ein Beratungsorgan installiert, mit dem wir einen offenen Dialog über die grundsätzliche Ausrichtung des Museums führen können. Das bringt uns wieder ein Stück voran.“ 

 

Das sind die Mitglieder des Kuratoriums

 

Das Kuratorium des Deutschen Fußballmuseums bilden: Claudia Roth (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages), Fritz Keller (DFB-Präsident), Stephan Osnabrügge (DFB-Schatzmeister), Friedrich Curtius (DFB-Generalsekretär), Dirk Janotta (DFB-Vizepräsident für sozialpolitische Aufgaben und DFB-Stiftungen), Peter Peters (Stellv. Präsidiumssprecher DFL), Peter Frymuth (Präsident Fußballverband Niederrhein), Bernd Neuendorf (Präsident Fußballverband Mittelrhein), Norbert Niclauß (BKM), Martina Voss-Tecklenburg (Bundestrainerin Frauen-Nationalmannschaft), Benedikt Höwedes (Fußball-Weltmeister 2014), Norbert Schilff (Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund), Ulrich Monegel (Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund), Ulrich Langhorst (Sprecher der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Rat der Stadt Dortmund), Thomas Zweier (Mitglied der Fraktion Die Linke & Piraten im Rat der Stadt Dortmund), Annike Krahn (Botschafterin für die EM 2024 in Dortmund), Roman Weidenfeller (Fußball-Weltmeister 2014 und Botschafter für die EM 2024 in Dortmund), Heinz-Herbert Dustmann (Präsident IHK Dortmund), Hans Leyendecker (Journalist), Andreas Coersmeier (Stadtdechant des Dekanates Dortmund), Udo Mager (Geschäftsführer Flughafen Dortmund), Jörg Stüdemann (Stadtdirektor/Stadtkämmerer der Stadt Dortmund), Ullrich Sierau (Oberbürgermeister Stadt Dortmund) 

 

Fußballmuseum wurde 2015 eröffnet

 

Das 2015 in Dortmund eröffnete Deutsche Fußballmuseum zählt auf einer Fläche von 7.700 Quadratmetern mit mehr als 1.600 Exponaten, 25 Stunden Filmmaterial und zahlreichen multimedialen Inszenierungen zu den beliebtesten Erlebnismuseen in Deutschland. pm, ots

 

Bildrechte: DFM Foto: DFM

 

English version

 

The Board of Trustees of the German Soccer Museum has constituted itself in a video conference. The German Football Association and the City of Dortmund, as equal partners of the Museum, each nominated twelve members for the Board of Trustees. The personalities from the worlds of sport, politics, culture, business and the church are to advise the Museum of Football from different perspectives and network it even more closely in the local and supraregional environment. The board of trustees is chaired by the president of the German Football Association (DFB) and the Lord Mayor of the City of Dortmund, who rotates annually. 

 

Benedikt Höwedes, 44-time national team player and 2014 world champion, who ended his active career this summer after playing for FC Schalke 04, Juventus Turin and Lokomotive Moscow, is the latest addition to the new advisory body. With national coach Martina Voss-Tecklenburg, world champion and ex-BVB professional Roman Weidenfeller and 137-time ex-national player Annike Krahn, other German soccer greats are also members of the museum's board of trustees. 

 

Claudia Roth is a new member of the board

 

Claudia Roth, Vice President of the German Bundestag, has joined the new body from the federal political arena. From local politics, the parliamentary party leaders Norbert Schilff (SPD), Ulrich Monegel (CDU), Ulrich Langhorst (Bündnis 90/Die Grünen) and Thomas Zweier (Die Linke & Piraten) represent the parties in the city council of Dortmund. 

 

German Football Museum has established itself

 

DFB President Fritz Keller says: "Five years after its opening, the German Football Museum has firmly established itself and is an enrichment of the German museum landscape, which has long been inconceivable without it. It inspires people from home and abroad, from young to old. We hope that the newly created board of trustees will provide additional impulses for our 'place of ball travel'. With personalities from all areas of social life, the board of trustees is broad and thus optimally positioned. Ullrich Sierau, Lord Mayor of the City of Dortmund, says: "With the constitution of the Board of Trustees, the social integration of the Museum of Soccer will experience a further facet. I am very grateful to the members of the Board of Trustees for their cooperation and their desire to accompany the museum in its future challenges. This gives the Museum of Soccer a tailwind. Manuel Neukirchner, Director of the German Soccer Museum, says: "With the Board of Trustees, we have installed an advisory body with which we can conduct an open dialogue on the basic orientation of the museum. This will bring us a step forward again". 

 

These are the members of the Board of Trustees

 

Form the Board of Trustees of the German Football Museum: Claudia Roth (Vice President of the German Bundestag), Fritz Keller (DFB President), Stephan Osnabrügge (DFB Treasurer), Friedrich Curtius (DFB General Secretary), Dirk Janotta (DFB Vice President for Social Policy and DFB Foundations), Peter Peters (Deputy Chairman of the Board of Trustees), Peter B. Schäfer (Chairman of the Board of Trustees of the German Football Museum), and Peter B. Schäfer (Chairman of the Board of Trustees of the German Football Association). Peter Frymuth (President of the Lower Rhine Football Association), Bernd Neuendorf (President of the Central Rhine Football Association), Norbert Niclauß (BKM), Martina Voss-Tecklenburg (national women's coach), Benedikt Höwedes (World Champion 2014), Norbert Schilff (Chairman of the SPD faction in Dortmund City Council), Ulrich Monegel (Chairman of the CDU faction in Dortmund City Council), Ulrich Langhorst (Spokesman of the Bündnis90/Die Grünen faction in Dortmund City Council), Thomas Zweier (Member of the parliamentary group Die Linke & Piraten in the City Council of Dortmund), Annike Krahn (Ambassador for the EM 2024 in Dortmund), Roman Weidenfeller (Football World Champion 2014 and Ambassador for the EM 2024 in Dortmund), Heinz-Herbert Dustmann (President IHK Dortmund), Hans Leyendecker (journalist), Andreas Coersmeier (City Dean of the Deanery of Dortmund), Udo Mager (Managing Director of Dortmund Airport), Jörg Stüdemann (City Director/City Treasurer of the City of Dortmund), Ullrich Sierau (Lord Mayor of Dortmund) 

 

Soccer museum was opened in 2015

 

Opened in Dortmund in 2015, the German Football Museum, covering an area of 7,700 square meters and featuring more than 1,600 exhibits, 25 hours of film material and numerous multimedia productions, is one of the most popular adventure museums in Germany. pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0