· 

Corona-Krise: Gastronomie keine Versprechungen machen - "Es darf keine Silvesterpartys geben"

"Die Gastwirte brauchen Vertrauens- und Planungssicherheit. Sie müssen einkaufen, vorbereiten, planen. Wir wissen aber nicht, ob die Zahl der Neuinfektionen im nötigen Maße wirklich sinken wird", sagte die stellvertretende CDU-Vorsitzende der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

 

Eine Öffnung - auch mit scharfen Auflagen - könne das Infektionsge-schehen im Januar wieder nach oben treiben. Die Ministerpräsidenten-konferenz müsse in der nächsten Woche Klarheit schaffen. "Besser ist: redlich sein und eine zu frühe Öffnung nicht versprechen, wenn man sie noch nicht verlässlich gewährleisten kann."

 

Silvesterpartys sind unrealistisch

 

Klar sei aber schon jetzt: "Die gewohnten Silvesterpartys kann es nicht geben, das wäre doch unrealistisch, dann würde wahrscheinlich das Jahr mit einem Infektionsrekord schon gleich schlecht starten." Sie selbst werde ihre Kontakte auch Weihnachten reduzieren. Zu den Feiertagen kämen normalerweise viele Freunde. "In diesem Jahr verlagern wir den Brunch oder das Truthahnessen wohl in ein Videotreffen vor dem Laptop. Wenn man sich frühzeitig mit einem solchen Szenario beschäftigt, verliert es auch den plötzlichen Schrecken." pm, ots

 

English version

 

Federal Minister of Agriculture Julia Klöckner (CDU) has called on the Chancellor and Prime Minister not to promise too early a reopening of the gastronomy in her next decisions on further corona measures. "Innkeepers need confidence and planning security. They need to shop, prepare, plan. But we don't know whether the number of new infections will really decrease to the necessary extent," the deputy CDU chairwoman told the Düsseldorf "Rheinische Post".

 

An opening - even with strict regulations - could drive the infection rate upwards again in January. The Minister President's Conference must provide clarity next week. "It is better to be honest and not to promise an opening too early if it cannot yet be reliably guaranteed".

 

New Year's Eve parties are unrealistic

 

But it is already clear: "The usual New Year's Eve parties cannot take place, that would be unrealistic, then the year would probably start badly with a record number of infections. She herself will also reduce her contacts at Christmas. Normally many friends would come to the holidays. "This year, we'll probably shift the brunch or turkey dinner to a video meeting in front of the laptop. If you deal with such a scenario early on, it also loses the sudden fright." pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0