· 

Kirche hat für junge Erwachsene keine Angebote mehr

"Mir gibt zu denken, dass Viele mit dem Eintritt ins Berufsleben als erstes bei der Kirchensteuer den Rotstift ansetzen und kurzerhand aus der Kirche austreten", sagte Kurschus der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen.

 

"Für junge Erwachsene haben wir anscheinend keine reizvollen Angebote, keine spürbare Relevanz", fügte die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hinzu. An biografischen Schwellen und Übergängen sowie am Ende des Lebens werde Kirche zwar punktuell wichtig, doch: "Ich frage mich, wie wir Menschen auf ihrem gesamten Weg durchs Leben nah sein können. Da bleiben wir offenbar etwas schuldig." pm, ots

Kommentar schreiben

Kommentare: 0