· 

Medien: Verband warnt Gastronomen vor der Zusammenarbeit mit Lieferdiensten wie Lieferando und Wolt

Der Deutscher Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) rät Restaurants von einer Zusammenarbeit mit Lieferdiensten wie Lieferando und Wolt ab.

 

"30 Prozent - da kann der Gastronom nicht existieren. Das geht gar nicht", sagte Dehoga-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges dem Tagesspiegel und bezieht sich damit auf die Provision, die Lieferdienste von den Restaurants erheben. Diese beträgt bei einer Lieferung 30 Prozent des Bons. "Wer ein Geschäft in guter Lage und mit Stammkunden hat, sollte immer versuchen, den Abholservice selbst anzubieten", so Hartges. pm, ots

 

English version

 

The German Hotel and Restaurant Association (Dehoga) advises restaurants not to cooperate with delivery services such as Lieferando and Wolt.

 

"30 per cent - the restaurateur cannot exist there. That's not possible at all," Dehoga CEO Ingrid Hartges told the Tagesspiegel, referring to the commission that delivery services charge restaurants. This amounts to 30 per cent of the receipt for a delivery. "If you have a business in a good location and with regular customers, you should always try to offer the pick-up service yourself," said Hartges. pm, ots, mei

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0