· 

Aerosol-Experte: Mit FFP2-Masken die Kontrolle über die Pandemie erlangen

"Die FFP2-Maske ist, wenn sie korrekt getragen wird, das effizienteste Mittel, um sich selbst und andere Menschen vor Viren im öffentlichen Raum zu schützen", sagte der Aerosolforscher des Leibniz-Institutes für Troposphärenforschung in Leipzig der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ)

 

Die von vielen Bürgern genutzten Alltags- oder OP-Masken seien nur eine Art "Spuckschutz". Sie schützten den Träger selbst nicht - und andere Menschen nur eingeschränkt. Der Vorstoß Bayerns, das Tragen von FFP2-Masken beim Einkaufen und im Nahverkehr zur Pflicht zu machen, macht nach Einschätzung des Professors Sinn: "Es wäre eine große Verbesserung, wenn alle Bürger im öffentlichen Raum diese Masken tragen würden. Damit könnten wir die Kontrolle über die Pandemie zurückbekommen."

pm, ots

 

English version

 

Aerosol expert Professor Alfred Wiedensohler strongly advises wearing FFP2 masks in public. "The FFP2 mask, if worn correctly, is the most efficient means of protecting oneself and other people from viruses in public spaces," the aerosol researcher from the Leibniz Institute for Tropospheric Research in Leipzig told the Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) newspaper, which is published in Essen.

 

The everyday or surgical masks used by many citizens are only a kind of "spit shield." They do not protect the wearer himself - and other people only to a limited extent. According to the professor, Bavaria's push to make FFP2 masks compulsory to wear while shopping and on public transport makes sense: "It would be a great improvement if all citizens wore these masks in public spaces. It would allow us to take back control of the pandemic." pm, ots, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0