· 

"Das sind keine aktuellen Todesfälle, sondern Meldungen über Todesfälle in einem Zeitraum von bis zu sechs Wochen"

Das sagte er im Interview mit dem Nachrichtensender Welt zu der Aktualität der täglich vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Todeszahlen: 

 

"Sie haben gerade gesagt, dass gestern 1.013 Menschen gestorben seien. Das ist einfach nicht richtig. Es waren gestern 1.013 Meldungen beim Robert-Koch-Institut eingegangen und diese Meldungen beziehen sich aber auf 1.013 Fälle, die über einen längeren Zeitraum von bis zu sechs Wochen, und auch noch danach kommen Meldungen rein, sich erstreckt, sodass diese Meldungen im Durchschnitt über drei Wochen alt sind. Das heißt, diese 1.013 Menschen sind nicht gestern gestorben." pm, ots

 

Bildrechte: WELT Fotograf: © WeltN24 GmbH

 

English version

 

The German Professor Bertram Häussler, director of the Institute for Health and Social Research, is now commenting on the topicality of the death figures published daily by the Robert Koch Institute. This is what he said in an interview with the news channel Welt:

 

"You just said that 1,013 people died yesterday. That is simply not correct. There were 1,013 reports received by the Robert Koch Institute yesterday, and these reports, however, refer to 1,013 cases that extend over a longer period of time of up to six weeks, and even after that reports come in, so that these reports are on average over three weeks old. That means these 1,013 people did not die yesterday." pm, ots, mei

 

Image copyright: WORLD Photographer: © WeltN24 GmbH

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0