· 

Das Geschäftsklima in Deutschland hat sich deutlich verbessert

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Februar auf 92,4 Punkte gestiegen, nach 90,3 Punkten im Januar. Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage fielen positiver aus. Zudem sind die pessimistischen Stimmen mit Blick auf die kommenden Monate deutlich weniger geworden. Die deutsche Wirtschaft zeigt sich trotz Lockdown robust, vor allem wegen der starken Industriekonjunktur.

 

Im Verarbeitenden Gewerbe hat der Index einen deutlichen Sprung nach oben gemacht. Ein höherer Wert war zuletzt im November 2018 zu beobachten. Die Einschätzungen zur aktuellen Lage verbesserten sich. Für die kommenden Monate waren die Unternehmen merklich optimistischer. In allen wichtigen Industriezweigen stieg der Geschäftsklimaindex.

 

Im Dienstleistungssektor ist der Geschäftsklimaindikator gestiegen. Die Dienstleister waren mit ihrer aktuellen Lage zufriedener. Zudem nahm der Pessimismus bei den Geschäftserwartungen ab. Für das Gastgewerbe bleibt die Situation schwierig. In der Tourismusbranche zeigt sich erstmals wieder vorsichtiger Optimismus mit Blick auf die Urlaubssaison.

 

Im Handel ist der Geschäftsklimaindex nach dem Einbruch im Vormonat etwas gestiegen. Die Erwartungen sind zwar weiterhin pessimistisch, aber nicht mehr so stark wie im Vormonat. Die aktuelle Lage hingegen wurde von den Händlern schlechter eingeschätzt. Die Umsätze sind aufgrund des Lockdowns eingebrochen.

 

Auch im Bauhauptgewerbe verbesserte sich das Geschäftsklima. Dies war auf weniger pessimistische Erwartungen zurückzuführen. Die aktuelle Lage wurde von den Baufirmen aber etwas schlechter beurteilt, vor allem wegen des außergewöhnlich kalten Wetters.

pm, ifo

 

English version

 

The mood among managers in Germany has improved noticeably. The Ifo Business Climate Index rose to 92.4 points in February from 90.3 points in January. Assessments of the current business situation were more positive. In addition, the pessimistic voices with a view to the coming months have become significantly fewer. The German economy is robust despite the lockdown, mainly because of strong industrial activity.

 

In the manufacturing sector, the index has made a significant leap upwards. A higher value was last seen in November 2018. Assessments of the current situation improved. Companies were noticeably more optimistic about the coming months. The business climate index rose in all major industrial sectors.

 

In the service sector, the business climate indicator increased. Service providers were more satisfied with their current situation. In addition, pessimism about business expectations decreased. The situation remains difficult for the hospitality industry. In the tourism industry, cautious optimism is evident again for the first time with regard to the holiday season.

 

In trade, the business climate index rose somewhat after the slump in the previous month. Although expectations remain pessimistic, they are no longer as strong as in the previous month. The current situation, on the other hand, was assessed worse by traders. Sales have slumped due to the lockdown.

 

The business climate also improved in the construction industry. This was due to less pessimistic expectations. However, the current situation was assessed somewhat worse by construction firms, mainly because of the exceptionally cold weather.

pm, mei, ifo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0