· 

Cold Case: Mordkommission ermittelt im Fall eines erschossenen Handwerkers aus dem Jahre 1994

Hierfür wurde im Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel eine eigens eingerichtete Mordkommission eingesetzt.

 

Bisherige polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der getötete 52-jährige Artur L. zur Tatzeit in seinem Fahrzeug sitzend angeschossen wurde. Die Tat ereignete sich direkt vor der ehemaligen Gaststätte "Heidkrug" an der Bundesstraße 214 zwischen Braunschweig und Celle. Das Fahrzeug des Opfers stand zur Tatzeit vor dem Gebäude in unmittelbarer Nähe zur Fahrbahn. Den Ortsansässigen ist der Ort auch als "Sauerfleischkurve" bekannt. Die ehemalige Gaststätte befindet sich in Fahrtrichtung Braunschweig. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb der Mann zwei Tage später in einem Krankenhaus in Hannover.

 

Mordkommission eingerichtet

 

Die Polizei in Peine richtete damals eine Mordkommission ein, um die Tat zu klären. Trotz zahlreicher Ermittlungen im persönlichen und geschäftlichen Umfeld des getöteten selbständigen Handwerkers aus Braunschweig konnte die Tat nicht aufgeklärt werden. Die Ermittlungen wurden 1995 eingestellt.

 

Polizei ist auf Zeugenhinweise angewiesen

 

Die Polizei ist in diesem Fall auf Zeugenhinweise angewiesen. Wir suchen Zeugen, die sich an jeglichen Personen- und Fahrzeugverkehr in diesem Zeitraum und am Tatort erinnern können. Auch die kleinsten Hinweise sind für die Ermittler von großer Wichtigkeit. Bitte melden Sie sich in jedem Fall unter der Telefonnummer 05341/18970 bei der Polizei in Salzgitter. pm, ots, Quelle: Blaulicht

Bilder: Polizei

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0