· 

DFB-Pokal: Gladbachs Trainer Marco Rose steht im Pokalduell gegen Borussia Dortmund im Mittelpunkt

Im Blickpunkt dürfte heute Abend ab 20.45 Uhr Gladbachs Trainer, Marco Rose, stehen. Das Pikante: Rose wird in der kommenden Saison die Borussia aus Dortmund trainieren. Seit zwei Wochen ist bekannt, dass er in der kommenden Saison nach Dortmund wechselte. Was danach kam, war für die Gladbacher Borussen nicht sehr erfreulich, denn das Team verlor drei Spiele in Serie und musste sich dabei sogar dem FSV Mainz 05 geschlagen geben, der sich bekanntlich im Abstiegskampf befindet. 

 

Am Niederrhein kam nach den Niederlagen Unruhe auf. Nicht wenige Fans forderten den sofortigen Rauswurf von Rose. Für Borussen-Geschäftsführer Max Eberl ist das dagegen überhaupt kein Thema und warf sich in der Öffentlichkeit mit Verve für den Verbleib Roses in die Bresche. Gladbachs Coach sieht das heutige Spiel als eine große Chance für Borussia Mönchengladbach, nur das zähle am heutigen Abend.

 

In den weiteren Partien des DFB-Viertelfinales trifft die Überraschungsmannschaft des Achtelfinales, Rot-Weiß Essen, auf Holstein Kiel (Mittwoch, 18.30 Uhr Anpfiff). Spannung verspricht dann auch das Match zwischen den Bundesliga-Spitzenmannschaften RB Leipzig und VfL Wolfsburg. Dagegen musste das Spiel SSV Jahn Regensburg gegen Werder Bremen abgesagt werden. Schuld sind die Corona-Infektionen von Regensburger Spielern. mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0