· 

Deutsche Personalleiter erwarten leicht steigende Löhne

Das geht hervor aus der neuesten Randstad-Ifo-Personalleiterbefragung. Demnach rechnen 41 Prozent mit gleichbleibenden Löhnen, 30 Prozent mit Steigerungen bis zu zwei Prozent. 26 Prozent sehen sogar Lohnerhöhungen über zwei Prozent voraus.

 

Sinkende Löhne bis zu zwei Prozent erwartet nur ein Prozent der Personalleiter, sinkende Löhne über 2 Prozent hinaus 3 Prozent der Befragten.

„Fachkräfte werden auch während der Corona-Pandemie händeringend gesucht“, sagt Ifo-Forscher Przemyslaw Brandt. „Entsprechend dürften die Löhne für Fach- und Führungskräfte etwas häufiger als für ungelernte Mitarbeiter steigen.“ Bei Fachkräften erwarten 40 Prozent der Personaleiter gleichbleibende Löhne, bei Ungelernten zu 49 Prozent. 30 Prozent der Personaler gehen von Steigerungen bis 2 Prozent für beide Gruppen aus.

 

Fachkräfte verdienen zwei Prozent mehr

 

Dass die Löhne für Fachkräfte über 2 Prozent steigen, erwarten 27 Prozent der Personalleiter.  Nur 17 Prozent glauben, dass sie bei Ungelernten um den gleichen Betrag steigen. Bei Führungskräften erwarten sogar 29 Prozent der Personalleiter Lohnsteigerungen über 2 Prozent, 25 Prozent bis zu zwei Prozent. 43 Prozent gehen davon aus, dass die Löhne gleich bleiben.

 

Fast 80 Prozent der Unternehmen leisten Sonderzahlungen

 

Trotz Corona haben der Umfrage zufolge 79 Prozent der Unternehmen auch 2020 Sonderzahlungen geleistet. In 52 Prozent der Firmen mit Sonderzahlungen lag die Summe auf dem Vorjahresniveau. 29 Prozent zahlten ihren Mitarbeitern mehr und 19 Prozent weniger als 2019. Für 2021 sehen die Planungen etwas seltener Sonderzahlungen vor: nur noch bei 75 Prozent der Firmen. Tendenziell sollen sie bei 23 Prozent der Firmen niedriger ausfallen als 2020, nur bei 14 Prozent höher. 63 Prozent sehen keine Änderungen. pm, ifo

 

English version

 

German HR managers expect slightly rising wages in 2021, according to the latest Randstad-Ifo HR manager survey. According to the survey, 41 percent expect wages to remain the same, 30 percent expect increases of up to two percent. 26 percent even foresee wage increases of over two percent.

 

Only one per cent of HR managers expect wages to fall by up to two per cent, and 3 per cent of respondents expect wages to fall by more than 2 per cent."Skilled workers are desperately needed even during the Corona pandemic," says Ifo researcher Przemyslaw Brandt. "Accordingly, wages for skilled and managerial workers are likely to rise somewhat more frequently than for unskilled workers." For skilled workers, 40 per cent of HR managers expect wages to remain the same, for unskilled workers 49 per cent. 30 per cent of the HR managers expect increases of up to 2 per cent for both groups.

 

Skilled workers earn two per cent more

 

Twenty-seven per cent of the personnel managers expect wages for skilled workers to rise by more than 2 per cent.  Only 17 per cent believe that they will increase by the same amount for unskilled workers. For managers, as many as 29 per cent of HR managers expect wage increases above 2 per cent, 25 per cent up to two per cent. 43 percent expect wages to remain the same.

 

Almost 80 per cent of companies make special payments

 

Despite Corona, 79 per cent of the companies also made special payments in 2020, according to the survey. In 52 per cent of the companies with special payments, the amount was at the previous year's level. 29 per cent paid their employees more and 19 per cent less than in 2019. For 2021, the plans provide for special payments somewhat less frequently: only at 75 per cent of the companies. The trend is for them to be lower than in 2020 at 23 per cent of firms, and higher at only 14 per cent. 63 percent see no changes. pm, ifo, mei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0